Werbungskosten Umzug

Umzugsaufwendungen

Sie können die Kosten eines Umzugs aus beruflichen Gründen als Werbungskosten bei der Einkommensteuerveranlagung geltend machen. Verlegung wegen Scheidung: keine Werbungskosten. Der relativ späte Umzug nach Österreich erklärt sich daraus, dass die. bis zur Rückmeldung des eigenen Autos - als Werbekosten abziehen. von den Einkünften der Mitarbeiter abgezogen, wenn der Umzug professionell organisiert wird.

Umsiedlungskosten sind steuerabzugsfähig.

Die Umzugsprobleme sind uns allen bekannt. Danach kommen die Broker, die oft noch die letzte Note aus der Tüte zücken. Die tatsächliche Rechnungsstellung für das Umzugsunternehmen steht jedoch noch aus. Je grösser die Ware, umso grösser die Aufwände. Es ist daher möglich, den gesamten Umzug oder Teile davon von der Mehrwertsteuer abzuziehen.

Zunächst aber ist der Grund für Ihren Umzug entscheidend. Sollte es aus persönlichen oder geschäftlichen Erwägungen sein? Der Abzug der angefallenen Aufwendungen kann später in der Steuermeldung 2014 entweder als pauschalierte Verlagerungskosten oder durch Einzelnachweise vorgenommen werden. Entscheidend sind dabei die Werbekosten. Sie können beim Fiskus aber nicht nur die reine Verlegungskosten abrechnen.

Zusätzlich zu den tatsächlichen Beförderungskosten können die im Rahmen der neuen Immobilie anfallenden Gebühren auch für Steuerzwecke einbehalten werden. Inwieweit und unter welchen Umständen Sie die anfallenden Gebühren in Ihrer Steuermeldung letztlich in Abzug bringen können, ist wiederum vom Umzugsgrund abhängig. Fachliche Begründungen, die auch in der Erklärung als solche erkannt werden, sind genau definiert.

Laut Jurisprudenz gibt es immer einen beruflichen Anlass, wenn die Tagesfahrzeit um wenigstens eine weitere Std. reduziert werden kann (Rundfahrt). In diesem Fall können Sie einen Teil der entstandenen Aufwendungen als Werbungskosten einfordern. Der folgende Betrag kann beansprucht werden:

Das Umzugskostengesetz ( "Umzugskostengesetz", hier: http://www.gesetze-im-internet.de/bukg/index. html) legt zudem fest, welche Aufwendungen z.B. zunächst vom Unternehmer erstattet werden. Der Umzug innerhalb einer Gemeinde kann nur dann professionell in der Steuermeldung vermerkt werden, wenn Sie das oben genannte zeitliche Kriterium vorweisen. Ein Umzug ins In- und Ausland oder zurück nach Deutschland kann ebenfalls in den Berufskosten enthalten sein.

Das Niedersächsische Landgericht hat sich bereits eingehend mit der Rückführung aus dem Ausland befasst (siehe auch Rechtssache 4 K 6/12; 30.04.2012). Danach sind Verlegungskosten aus berufsrechtlichen Erwägungen abzugsfähig, wenn der Wohnort zunächst aus privatwirtschaftlichen Erwägungen ins Ausland verlegt wurde. Die Mehrkosten können in solchen Faellen auch wie folgend beansprucht werden:

Kann man Mobiliar und Vorhänge besteuern? Nicht abzugsfähig sind die Ausgaben für die neue Einrichtung der Ferienwohnung (Möbel, Vorhänge, Teppichböden etc.) als Werbungskosten (siehe auch BFH, Az. VI R 188/98 v. 17.12.2002). Die Entfernung und Änderung der Vorhänge für die neue Wohneinheit kann jedoch in den übrigen Entfernungskosten enthalten sein.

Wenn vor dem Umzug Stromanschlüsse vorhanden waren und nur noch Gasanschluss in der neuen Ferienwohnung vorhanden ist, können Sie die Heizkosten (bis zu 230,08 EUR als Aufwand für den Kaminofen und bis zu 163,61 EUR pro Ofen) für Steuerzwecke einfordern. In 2003 wurden die Bedingungen dafür geschaffen, die angefallenen Ausgaben auch bei einem Privatumzug von der Besteuerung abziehen zu können.

Für steuerliche Zwecke gelten diese Fakturen als haushaltsbezogene Leistungen, die im Einkommensteuergesetz unter 35a (http://www.gesetze-im-internet.de/estg/__35a. html) reguliert sind. Bei einem Privatumzug können für Transporte und Verpacker bis zu 4000 EUR berechnet werden. Sie können dann im Jahr 2014 20 % pro Jahr von der Abgabe abziehen, unabhängig davon, ob Sie beruflich oder privat umziehen.

Andernfalls verwenden Sie die Umzugspauschale, die Sie für zusätzliche Ausgaben in Rechnung stellen können. Für alle Aufenthalte ab Maerz 2015 kann eine Pauschale von 730 EUR fuer Alleinstehende und 1460 EUR fuer Ehepaare erhoben werden. Pro weiteres Mitglied der Familie beträgt die Erhöhung 322 EUR. Welche Leistungen können in der Umzugspauschale inkludiert werden:

Der Pauschalbetrag wird in der Regel ohne weitere Überprüfung vom Steueramt erkannt. Im Übrigen bezahlt das Arbeitsämter auch bei einem Umzug. Zusätzlich zu den üblichen Verlagerungskosten können auch Sanierungskosten gedeckt werden. Der Umzug muss überzeugende Argumente haben. Wenn Sie als Arbeitslose in der neuen Heimatstadt größere Möglichkeiten haben oder dort bereits ein Arbeitsverhältnis besteht, werden die anfallenden Gebühren in der Regel erstattet.

Mehr zum Thema