Was ist Elterngeld plus

Das ist Elterngeld plus

ElterngeldPlus ist neu. ElterngeldPlus ist für Eltern gedacht, die in Teilzeit arbeiten möchten, während sie Elterngeld erhalten. ElterngeldPlus hat dann finanzielle Vorteile. Ziel ist es, Teilzeitarbeit für junge Eltern finanziell attraktiver zu machen. Angaben zu Anspruch, Höhe und Antrag auf Elterngeld und Elterngeld Plus.

Elternzuschuss Plus - Wie wählt man die passende Verbindung?

Neuer Parental Benefits Act Combine! Elterngeld, Elterngeld plus oder Partnerschaftszulage - ab sofort haben Vater und Mutter die Qual der Wahl. Für die Kinder gibt es die Möglichkeit, sich zu entscheiden. Wenn Sie den richtigen Kombi wählen, können Sie das Elterngeld verdoppeln. Wenn du den Falschen nimmst, bezahlst du dafür. Kinder zu haben ist ein Erlebnis, erwartungsvolle Kinder sind nervös. Monatelang vor der Geburt müssen sie eine Vielzahl von Maßnahmen treffen:

Was kostet das Elterngeld? Bislang war es ganz einfach: Es gab höchstens zwölf Monatsbeihilfen. Dazu kommen noch zwei weitere Lebensmonate, wenn der Ehepartner auch zwei weitere Lebensmonate zu Haus war. Es gab jedoch Schwierigkeiten, als die jungen Mütter früher wieder zur Arbeit zogen. Mit dem neuen Elterngeld-Plus-Gesetz von Familienministerin Manuela Schwesig (SPD) soll diese Missstände nun beseitigt werden.

Schwierig, berufstätige Kinder nach der Entbindung zu entlohnen. Auch Ehepaare, die ihre Ausbildung und ihren Berufsstand für wenigstens vier Monaten auf Augenhöhe haben. Wird das Elterngeld errechnet? Sie basiert auf dem Nettolohn, den der Unternehmer zwölf Monaten vor der Entbindung an die Mütter oder Väter zahlt.

Die Elternbeihilfe wird in der Regel 65 bis 67% des zuletzt bezogenen Nettogehalts ersetzen. Ein Elternteil erhält maximal 1800 und ein Minimum von 300 EUR. Wird der Nettolohn auf diese Weise angehoben, sollten Mutter oder Vater einen entsprechenden Gesuch beim Steueramt einreichen - zum Beispiel von Klasse V bis III. Da sich die Elterngeldämter an der im Jahr vor der Entbindung vorherrschenden Klasse ausrichten, sollte dies in den ersten Schwangerschaftswochen berücksichtigt werden.

Wieviel Elterngeld steht mir zu? Im Falle von Mehrfachgeburten wird das Elterngeld für das zweite und jedes weitere Kinde um 300 EUR erhoeht. Bin ich erwerbslos, bekomme ich trotzdem Elterngeld? Das Elterngeld wird jedoch als Ertrag gutgeschrieben. Im Falle des Wohngeldes, des BAföG oder der Ermittlung der einkommensabhängigen Kita-Beiträge wird sie bei Überschreitung der Mindesthöhe von 300 â?

Ja, in der Größenordnung von zehn Prozentpunkten des kalkulierten Kindergeldes, mind. aber 75 EUR pro Jahr. Welche Änderungen gibt es während der Karenz? Nach der neuen Regelung des Elternurlaubs können Kinder zwischen drei und acht Jahren einen unbezahlten Urlaub von bis zu 24 Monate (bisher zwölf) einfordern. Erziehungsurlaub nach dem dritten vollendeten Jahr muss 13 Kalenderwochen im Voraus gemeldet werden (bisher nur sieben Wochen).

Der Elternurlaub kann nun in drei statt in zwei Abschnitte unterteilt werden. "Gemeinsam können sie etwas Großes bewirken", sagt Christine Multhauf, Referentin für Elterngeld. net - wenn sie die Dinge nicht so bald nach der Entbindung aus den Augen verloren haben. "Die neue Gesetzgebung ist gut durchdacht, aber schwer zu begreifen, denn jeder Einzelfall ist anders", sagt Multhauf, selbst Vater von drei Söhnen.

Alle neuen Erziehungsberechtigten bekommen das Elterngeld. Sie liegt in der Regel zwischen 65 und 67% des Durchschnittseinkommens der vergangenen zwölf Lebensmonate - also mind. 300, maximal 1800 EUR pro Jahr. Elterngeld Plus richtet sich an alle, deren Kind am oder nach dem Stichtag für den Zeitraum ab dem Jahr 2015 zur Welt kommt, insbesondere an Arbeitnehmer und Selbständige, die kurz nach dem Mutterschaftsurlaub wieder auf Stundenbasis mitarbeiten: Das Elterngeld Plus:

Das Elterngeld wird nur zur Haelfte pro Kalendermonat gezahlt, aber zweimal so lange, d.h. 24 statt zwoelfmonatig. Die Partnerschaftsprämie sollte von Erziehungsberechtigten gewählt werden, die sich die Kinderbetreuung gemeinsam leisten und für einen Zeitraum von 25 bis 30 Wochenstunden mitarbeiten. Zum Dank gibt der Bund ihnen vier weitere Elterngelder plus weitere Monatsraten.

Damit kann die Pflegezeit auf bis zu 32 Monaten verlängert werden. Der Tüftler und der korrekte Kombi entscheidet, kann im Einzelfall das Geld der Eltern gar verdreifachen. Mehrere Aspekte sind ausschlaggebend: Wie viel Geld bekommen Eltern, werden sie gemeinsam besteuert? Eltern können bis zu 30 Wochenstunden in Erziehungsurlaub mitarbeiten.

"Man muss exakt berechnen, wie hoch das Elterngeld am Ende ist", sagt Elternberater Multhauf. Bsp. 1: Lisa Meier hat vor der Entbindung 1500 EUR verdient und wollte tatsächlich ein paar Wochen bei ihrem Kind sein. Wenn sie sich für das Elterngeld entscheidet, macht sie ein Verlustrisiko, weil der Arbeitgeber das Teilzeitentgelt ( "1000 Euro") mit ihrem bisherigen Einkommen (1500 Euro) ausgleicht.

Nur für die Differenzbeträge von 500 EUR erhalten sie Elterngeld: nur 325 EUR pro Monat. Entscheidet sich Lisa Meier jedoch für das neue Elterngeld Plus, erhalten sie 325 EUR für 24 Monate - also 7800 EUR. Und nach acht Jahren will die Frau wieder im Stundentakt mitarbeiten. Wenn sie mit dem Kinde zu Haus ist, kriegt sie etwa 1170 EUR an Elterngeld.

Aber wenn sie während der Erziehungszeit arbeiten würde, würde sie nur noch rund 1.820 EUR an Elterngeld bekommen. Daher stellt die kleine Frau für acht Wochen einen Antrag auf Grundgeld und geht dann ins Elterngeld Plus. Damit kann sie das Elterngeld auf das Doppelte erhöhen und erhält 3640? ausbezahlt.

Bei einer gemeinsamen Pflege von Familie und Kind wäre die Abrechnung noch billiger, da der Ehepartner auch zwei oder vier Monatslöhne Elterngeld plus beanspruchen kann. Ausschlaggebend ist, was zwölf Monaten vor der Entbindung auf dem Lohnformular steht. Die Familienministerin unterrichtet über Elterngeld plus. de, kostenfreie Konsultation gibt es unter der Rufnummer 030-20179130 (normale Gesprächskosten, erzielbar montags bis donnerstags 9 bis 18 Uhr) oder über diesen e-Mail-Service.

Weitere Informationen finden Sie im Elterngeld-Rechner des Ministeriums für Familienangelegenheiten und im Elterngeld.net - vor der Geburt 1600 1600 1600 1600 1600 1600 1600 nach der Geburt - 1000 1000 1000 1000 Verdienstausfall 1600 600 600 600 = 1040 = 390 - = 1040 = 390 = 390 = 520 = 520 (angepasst)- 520 - 390 pro Monat1040 520 390. 390 Gesamte Elterngeld 12. 480 12.

480 4680 9360 vor Geburt6000 6000 6000 6000 6000 6000 vor Entbindung (angepasst)2770 2770 2770 2770 2770 2770 2770 2770 vor Entbindung (angepasst)2770 2770 2770 2770 nach Entbindung - 3000 3000 3000 Verdienstausfall2770 2770 - - - - = 1800,

Hinweis der Redaktion: In einer früheren Fassung dieses Beitrags wurde die Anzahl der für die Ermittlung der Elternbeihilfe verwendeten Kalendermonate sowie der Zeitraum, für den das Elterngeld maximal gezahlt wurde, nicht korrekt wiedergegeben. Kein Multiplikator des Elterngelds mit der richtigen Mischung, sondern nur ein kleiner Teil dessen, was Sie von einem falschen Kombi erwartet.

Dies ist ein großer Vorteil nicht ein Mehrfaches der Elternzeit mit der richtigen Zusammenstellung, sondern nur ein kleiner Teil dessen, was man von einem falschen Kombi erwarte. Ausschlaggebend ist meines Erachtens nicht nur das Elterngeld, sondern auch der Aufbau von Tagesstätten, in denen das Kind/die Kleinen auch dann gut betreut werden, wenn die Mütter berufstätig sind UND neue und mehr Arbeitszeitmöglichkeiten: d.h. vom Arbeitsgeber ein JA zu Teilzeitarbeit, Home Office, Jobsharing etc. und eine rechtliche Begleitung dafür.

Und dann ist es eine Kleinigkeit mit dem Elterngeld. Sehr geehrter Autor, besonders glücklich sollten Sie sein, dass Sie ein eigenes Baby haben und darüber nachdenken, was dem Baby am meisten nützt. Außerdem ist die grundlegende Fragestellung, ob es für einen Elternteil gut ist, 30 Arbeitsstunden unter 3 Jahren zu leisten.

Auch interessant

Mehr zum Thema