Was ist Domäne

Das ist eine Domain

Ein Domainname ist ein eindeutiger Name, der nach dem @-Zeichen in E-Mail-Adressen und nach www. in Internet-Adressen angezeigt wird. Domain-Strukturen mit Domäne, Baum oder Wald. Eine Attributdomäne ist eine Regel, die gültige Werte eines Feldtyps beschreibt und damit die Durchsetzung der Datenintegrität ermöglicht. Unbedingtes Streben nach Qualität und der Wille zur ständigen Weiterentwicklung zeichnen die Domäne Wachau als eines der besten Weißweingüter Österreichs aus.

Ein Bereich kann ein Arbeitsbereich, eine Branche, ein Sektor oder manchmal ein Thema sein.

Und was ist eine Domain? Was dahinter steht

Die meisten Menschen stellen sich zuerst die Fragen, was eine Domain ist. In diesem praktischen Tipp erläutern wir, was der Name Domain wirklich bedeutet und was dahinter steckt. Die Begriffsdomäne existierte schon, bevor es Rechner gab. Die drei häufigsten sind: Im Allgemeinen ist eine Domain ein Bereich, in dem jemand viel weiß und viel Wissen hat.

Wenn Sie das Stichwort im Rahmen des Internets verwenden, ist eine Domain Teil des "Domain Name System (DNS)". Domain bezieht sich auf einen Website-Namen, d.h. eine Domain, auf der z.B. Subdomains oder Rechner gespeichert sind. Im Computerbereich hat der Ausdruck Domäne eine andere Bedeutun. Die Domäne kann auf sehr große Netzwerke ausgedehnt werden.

Eine solche Domäne erfordert einen eigenen Rechner, der der zentral zur Administration von Benutzern und Resourcen und der Vergabe von Rechten dienen soll. Anders als eine Workgroup ist eine Domäne nicht auf ein örtliches Netz begrenzt, sondern unabhängig von Standort und Verbindung. Wenn ein Benutzer an einer Domäne eingeloggt ist, kann er auf alle Resourcen innerhalb dieser Domäne zugreifen, wenn er die erforderlichen Rechte hat.

Und was ist eine Domain? - Erläuterungen zu WhatIs.com

Im Allgemeinen ist eine Domain ein kontrolliertes Gebiet oder ein Teilgebiet. Diese Domains sind in Schichten angeordnet.

Ein so genannter Top Level Domain bezeichnet einen geographischen Speicherort oder einen Verwendungszweck. Der zweite Level ist ein einmaliger Platz in der Top-Level-Domain und ist tatsächlich mit einer eindeutigen Internetadresse (IP-Adresse) erreichbar. Sie können auch niedrigere Ebenen der Domäne verwenden. Eine Domain ist im Domain-Namen-System ( "DNS") des Netzes ein Begriff, für den zusätzliche Datensätze für Subdomains oder Hosts gespeichert sind.

Beispielsweise könnte techtarget.de eine Domain sein, die noch www.techtarget.de, www1_techtarget. de und so weiter enthalten kann. Bei Windows NT, Windows 2000 und höheren Betriebssystemen ist eine Domäne eine Sammlung von Netzwerksressourcen für eine Benutzergruppe. Er muss sich nur an der Domäne einloggen und erhält dann Zugang zu den zugehörigen Resourcen.

Mehr zum Thema