Vorfälligkeitsentschädigung Bgh Urteil

Vorauszahlungsstrafe Bgh-Urteil

Die für viele Kreditnehmer wichtige Entscheidung war, dass der Anspruch der Banken auf Zahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung abgelehnt wurde. Es bleibt nur die Möglichkeit, das erwartete schriftliche Urteil durch Anerkennung zu verhindern. BGH und der Verfall bereits getilgter Darlehensverträge.

Vorzeitige Rückzahlung Strafe: Der BGH beschließt für Kreditnehmer

Der BGH hat mit Urteil vom 19.01.2016, Az. ZR 103/15, festgestellt, dass eine Hausbank keinen Bedarf an der Ablösung der Vorfälligkeitsentschädigung hat, nachdem die Kreditkündigung durch den Zahlungsverzug des Kreditnehmers in Bedrängnis geraten ist. 497 Abs. 1 BGB (in der bis zum 10.06.2010 gültigen Fassung) schliesst einen Antrag auf die Vorfälligkeitsentschädigung als Sonderregelung zur Berechnung des Schadenersatzes aus.

Wegweisendes Urteil zu Vorfälligkeitsentschädigungen und rechtlicher Sicherheit für Dalehensnehmer: Die Anwaltskanzlei JUSTUS Rechtanwälte ist zurzeit vor dem BGH mit einem parallelen Verfahren und genau dem gleichen Problem der Beitreibung der Vorfälligkeitsentschädigung. Der BGH weist auf die Geschichte der Gesetzgebung und den Inhalt und die Zielsetzung der Richtlinie hin. Die Inanspruchnahme des Vertragszinssatzes, der bei der Ermittlung der Vorfälligkeitsentschädigung eine wichtige Rolle spielen kann, sollte danach ausgenommen werden und es sollte nur noch eine auf den Verzugszinsen basierende Schadenberechnung erfolgen.

Sollte der Hausbank auch ein Antrag auf die Vorfälligkeitsentschädigung gewährt werden, würde das vom Gesetzgeber angestrebte Ergebnis ausbleiben. Der BGH hat das von der anderen Seite wiederholt vorgebrachte Vorbringen, dass diese Regelung die vertragliche Treue des Kreditnehmers gegenüber dem säumigen Kreditnehmer verschlechtern würde, eindeutig zurückgewiesen. Enrico Weide, Justus Rechtsanwälte, hat zudem Berufung beim BGH eingelegt und ist angesichts dieser Grundsatzentscheidung davon Ã?berzeugt, dass auch dieses Vorgehen zu gewinnen sein wird und die Stellung der Kreditnehmer stÃ?rkt.

Justizminister Justus rät: "Alle Kreditnehmer, deren Kredite von der Hausbank zurückgefordert wurden, können und sollen sie nun von der Hausbank einfordern. In diesen Rechtsfällen berät die Sozietät Justus Rechtanwälte unentgeltlich. Unsere kostenlose Vorfälligkeitsentschädigung:

BGH-Entscheidung zur Vorfälligkeitsentschädigung: Besondere Rückzahlungsrechte müssen berücksichtigt werden - IFS

Die Banken sind bei der Bemessung des Schadenersatzes für vorzeitige Kreditrückzahlungen zur bestmöglichen Betreuung des Auftraggebers angehalten. Dieses Prinzip beinhaltet, dass bei der Festlegung der Entschädigung für vorzeitige Rückzahlung und Nichtabnahme (Schadensminderung) vertragliche Möglichkeiten für außerplanmäßige Tilgungen mit dem Auftraggeber zu beachten sind. "Künftige Sondertilgungsansprüche werden bei der Kalkulation der vorzeitigen Rückzahlung des Darlehens nicht mitberücksichtigt.

Als Kläger sah die Verbraucherzentrale Hamburg darin einen unzumutbaren Nachteil für den Nachfrager. Der Bundesgerichtshof hat in dem Urteil, das in den Medien viel Aufmerksamkeit erregt hat, in der letzten Rechtssache zugunsten der Verbraucherberatungsstelle entschieden. "Der BGH entschied, dass "die allgemeine Missachtung der vereinbarten zukünftigen Sonderrückzahlungsrechte bei der Bemessung einer Vorfälligkeitsentschädigung zu einer Überkompensierung führen kann, die nicht durch die Verlustberechnung abgedeckt ist".

Sie benachteiligt die Verbraucher unzumutbar und ist mit grundlegenden Grundideen der rechtlichen Regelungen inkompatibel. Das BGH-Urteil hat keine oder nur geringfügige Auswirkung auf die von Banken zur Berechnung von Schäden verwendeten Software-Lösungen. Bei Instituten, die Standard-Software zur Verlustberechnung einsetzen und noch keine besonderen Rückzahlungsrechte berücksichtigt haben, sollte sich der IT-Aufwand auf die Aktivierung dieser Funktionalität in der Applikation beschränk.

Dabei sollten die Institutionen sorgfältig überprüfen, ob sich angemessene Korrekturen auszahlen - auch im Sinne der anstehenden Bausparrichtlinie. Der Ersatz der eigenen Entwicklung durch flexibel einsetzbare, leicht zu integrierende Standard-Software kann eine wirtschaftliche und zukunftsfähige Variante sein.

Mehr zum Thema