Verwandtendarlehen Muster

Ähnliche Darlehensbeispiele

Vorlage für Kündigungsinformationen für Konsumentenkreditverträge. Kreditnehmer (siehe: Mustervertrag in unserem Download Center). Sie finden hier ein Muster für ein Teildarlehen.

Erneuerung - Was ist bei der Laufzeitverlängerung zu beachten?

Im Banken- und Finanzbereich bedeutet Vertragsverlängerung die Ausweitung der Laufzeiten von Darlehen und Finanzanlagen. Welche Kredite eine solche Erweiterung gebräuchlich ist und was bei der Vertragsverlängerung zu beachten ist, erfahren Sie hier. Im Falle einer Rollover werden nur der Zins und die Vertragslaufzeit geändert. In der Regel erhalten die Darlehensnehmer ein Verlängerungsangebot der Hausbank 90 Tage vor Laufzeitende.

Obwohl eine Verlängerung verhältnismäßig simpel ist, könnte eine Schuldenrestrukturierung viel billiger sein. Ab wann ist eine Rollover wichtig? Im Falle von Kreditvereinbarungen wird in der Regel eine stückweise Rückzahlung des Darlehensbetrages über die Gesamtlaufzeit des Vertrages durch den Darlehensnehmer beschlossen. Insbesondere bei großen Kreditbeträgen, wie sie im Hypothekarkreditgeschäft üblich sind, kann jedoch nicht der Gesamtbetrag innerhalb der Frist zurückgezahlt werden.

In den meisten Fällen entsprechen die Laufzeiten den Zinsbindungsfristen. In diesem Zeitraum ist der Zinssatz fest und kann von der Hausbank nicht angehoben werden, auch wenn das generelle marktübliche Zinsniveau zunimmt. Erfolgt die Rückzahlung des gesamten Darlehensbetrages nicht innerhalb der vertraglichen Festschreibungszeit, d.h. der Restlaufzeit, verbleibt eine Verbindlichkeit. Der Darlehensnehmer kann nun eine Verlängerung des bisherigen Darlehensvertrages um diesen Wert anstreben.

Bankkontrakte werden in der Regel von einer gewissen Dauer begleitet, die rechtlich gesehen eine zeitliche Begrenzung darstellt. Damit dies nicht passiert, können beide Parteien das Verlängerungsinstrument nutzen. Die Laufzeitverlängerung sichert dem Darlehensnehmer eine Folgefinanzierung und er läuft nicht Gefahr, in Verzug zu sein.

Weil bei Terminüberschreitungen nur die Gefahr von rechtlichen Konsequenzen besteht, ist eine Verlängerung bei Bankkontrakten nur dann notwendig, wenn die Vertragslaufzeit befristet war. Es muss auch vorhersehbar sein, dass mindestens eine der beiden Parteien diese Lieferfrist nicht erfüllen kann oder will. Das bedeutet, dass eine Verlängerung immer eine Ergänzung des Darlehensvertrags ist, die von einer der betroffenen Parteien genehmigt werden muss.

Das Verlängerungsgesuch wird von demjenigen eingereicht, der die vertragliche Verlängerung des Darlehens wünscht. Zudem erfordern Verlängerungen, dass nur der Zins und die Dauer des Kreditvertrages geändert werden und die übrigen Bedingungen beibehalten werden. Genaugenommen kann daher nur dann von einer Verlängerung des Vertrages die Rede sein, wenn im Kontrakt eine Festzinsperiode festgelegt wurde und diese nach Ablauf der Festzinsperiode verlängert werden soll, andernfalls wird der Kontrakt nicht geändert.

Es ist auch notwendig, dass die Vertragsänderung in der selben Weise erfolgt wie der bestehende Darlehensvertrag. Für mittel- bis langfristige Darlehensverträge, z.B. den Baukredit, können Darlehensnehmer wenige Wochen vor dem Ende der Zinsbindung ein erneutes Darlehensangebot bei ihrer Hausbank einholen. Andernfalls erhalten Sie in der Regel 90 Tage vor Ende der Leihfrist ein Verlängerungsangebot von der Hausbank.

Dazu gehören der neue Fremdkapitalzinssatz und die zukünftige Zinsbindungsdauer. Vielfach werden den Kreditnehmern von ihren Kreditinstituten mehrere Offerten mit unterschiedlicher Zinsbindungsdauer unterbreitet. Sollen in Zukunft günstige Zinssätze angenommen werden, ist es ratsam, eine verlängerte Zinsbindungsdauer zu verwenden. Angesichts dieser Funktionalität stellt sich die Verlängerung für den Darlehensnehmer als sehr unkompliziert heraus.

Mit der Unterzeichnung des neuen Abkommens ist die Verlängerung vollzogen. Dabei sollten Sie jedoch bedenken, dass eine neue Übereinkunft mit Ihrer bestehenden Depotbank wenig Spielraum für Verhandlungen lässt. Zudem muss das Hausbankangebot nicht immer die vorteilhaftesten Konditionen haben. Die Darlehensnehmer sollten daher vor Ablauf der Zinsbindung nicht nur ein eigenes Bankangebot einholen, sondern es auch mit Darlehensangeboten anderer Banken abgleichen und gegebenenfalls umplanen.

Im Falle einer Darlehensübertragung wird mit einer anderen Hausbank eine Folgefinanzierung für die verbleibende Schuld vereinbart. Nach Ablauf der Zinsbindungsfrist wird die neue Hausbank das bestehende Darlehen ersetzen. Dafür bekommt sie die vorhandenen Darlehenssicherheiten, beispielsweise in Gestalt von Grundpfandrechten bei Baufinanzierungen. Deshalb müssen die Darlehensnehmer im Falle einer Schuldenumschuldung mit Zusatzkosten gerechnet werden, da die Abtretung der Grundschuld mit Grundbuch- und Notarkosten einhergeht.

Angesichts der im Verhältnis zu einer Verlängerung realisierbaren Sparguthaben kann dieser Punkt sicherlich untergehen. Die Notar- und Zinsenkosten können somit bereits mit den Zinsersparnissen verrechnet werden, wenn der Zinsgewinn der Umterminierung nur wenige Zehntel Prozent ausmacht. Für die Finanzierung einer Umterminierung sind jedoch zusätzliche Dokumente vonnöten.

Dazu gehören z.B. Einkommensdokumente, ein laufender Grundbuchauszug, der Darlehensvertrag der früheren Hausbank oder immobilienbezogene Dokumente. Verlängerung oder Verschiebung? Die Frage, ob sich eine Verlängerung oder Neuplanung der Schulden besser rechnet, ist in erster Linie abhängig von der am Ende der Laufzeit verbliebenen Schuld. Wenn Sie ohnehin eine Folgefinanzierung brauchen, müssen Sie nicht zwangsläufig abwarten, bis die Hausbank Ihnen ein Verlängerungsangebot unterbreiten wird.

Wenige Wochen vor Ablauf der Zinsbindungsfrist können Sie tätig werden und ein Preisangebot einholen. Das hat den Vorzug, dass Sie nach einem Kreditabgleich noch genügend Zeit haben, um Alternativangebote zu erhalten und die entsprechenden Bedingungen mit dem Vorschlag Ihrer Bank zu vergleichen. 2. Wenn der Sollzinssatz Ihrer Bank jedoch in etwa auf dem allgemeinen Marktzinssatz ist, empfiehlt es sich, dieses Gebot zu akzeptieren.

Hier finden Sie alles, was Sie brauchen, um Ihre Schulden zu retten!

Mehr zum Thema