Verkauf Gewerbeimmobilie Steuerfrei

Gewerbeimmobilienverkauf steuerfrei

Wie Sie eine Gewerbeimmobilie verkaufen können, erfahren Sie hier. Achtung: Wird eine Immobilie verkauft, die nicht vom Verkäufer selbst bewohnt wurde, wird die Einkommensteuer auf den Verkaufserlös fällig. Wird ein Makler benötigt, wenn Sie eine Gewerbeimmobilie verkaufen wollen? Der Verkauf der Immobilie ist nach zehn Jahren steuerfrei.

Gewerbeimmobilien richtig vermarkten | Info + 7 Steuertipps & mehr

Steuerlich sind beim Verkauf von Gewerbeimmobilien unterschiedliche Besonderheiten zu berücksichtigen. Die Verkäuferin ist sowohl der Einkommensteuer als auch der Gewerbesteuer unterworfen. Einkommensteuer ist auch bekannt als spekulative Steuer im Rahmen der Veräußerung von Grundstücken. Es wird berechnet, wenn die Liegenschaft innerhalb von zehn Jahren nach dem Kauf verkauft wird.

Während dieser Zeit gilt der Verkauf als ein Unternehmen, mit dem man auf Einnahmen aus kurzfristiger Wertsteigerung setzt. Der Verkauf ist nach diesem Zehnjahreszeitraum steuerfrei. Hinzu kommt die besondere Regelung, dass der Verkauf von Grundstücken nicht besteuert werden muss, wenn sie in den vergangenen drei Jahren vor dem Verkauf vom Besitzer selbst genutzt wurden.

Das gilt auch, wenn die Söhne und Töchter des Besitzers so lange im Haus leben, wie sie noch kein Geld haben. Haben Sie Ihre Gewerbeimmobilie bisher als Wohnfläche benutzt, müssen Sie den Nutzungswechsel von Wohn- auf Gewerbeflächen von den Behörden bewilligen lassen. 2. Ist die zu veräußernde Gewerbeimmobilie als Geschäftsvermögen einzustufen, ist der Veräußerer auch nach dem Ende der 10-jährigen Veräußerungsfrist zur Zahlung der Einkommensteuer gezwungen.

Sollte Ihnen dies jedoch passieren und Sie müssen Steuern auf Ihre Umsätze zahlen, gibt es mehrere Wege, diesen Betrag relativ niedrig zu halten. 2. Zum Beispiel können die beim Verkauf Ihrer Liegenschaft anfallenden Aufwendungen zum Ertrag hinzugerechnet werden. Dies sind z.B. Notarkosten, Werbekosten, Reparatur- und Renovierungskosten oder Aufwendungen für Gutachten oder die Ausstellung des Ausweises.

So reduzieren Sie Ihre Profitsumme und damit auch die Steuern.

Gewerbeimmobilien zu verkaufen: Worauf ist zu achten? Unser Tipp

Die Veräußerung von Gewerbeimmobilien ist sehr unterschiedlich vom Verkauf einer Privatimmobilie. Denn sie ist komplizierter, weil Gewerbeimmobilien vor allem bewertungs- und steuerrechtliche Eigenheiten haben. Unsere Tips geben Ihnen die Möglichkeit, Ihre Gewerbeimmobilie zu veräußern. Ein Grundstück ist kommerziell, wenn es nicht oder nur zum Teil privat genützt wird.

Gewerbliche Liegenschaften gibt es viele verschiedene Ausprägungen. Es gibt also viele verschiedene Aspekte beim Verkauf: Noch bevor Sie mit dem Verkauf anfangen können, sollten Sie darüber nachdenken, wer Ihre Zielperson ist. Sie sollten sich daher fragen, für welche Art von Geschäft Ihre Liegenschaft geeignet ist.

Ist es ideal für ein Sprechzimmer, eine Praxis oder zum Beispiel ein Sporthallen? Je nach Marktsegment gibt es verschiedene Preiszusammensetzungen und Interessierte, die es zu beachten gilt. Denn Sie wollen sicher eine große Menge potenzieller Käufer für die Liegenschaft gewinnen, denn das gibt Ihnen Raum für Preisverhandlungen.

Damit die gewünschte Masse an potentiellen Kunden erreicht wird, muss das Produkt vorgewiesen werden. Hier ist ein Expertenexposé geeignet, es ist der SchlÃ?ssel fÃ?r einen gelungenen Verkauf einer Liegenschaft. Auf dieser Basis entscheidet sich eine Vielzahl von Interessierten, ob sie die Liegenschaft besuchen und sich die Kaufidee genauer ansehen werden. Legen Sie einen Lageplan und genügend Bilder der Liegenschaft bei und nehmen Sie die jeweilige Gruppe in die Objektbeschreibung auf.

Versuche die für einen potentiellen Kunden wichtigen Fragestellungen im Rahmen des Exposés zu beantworten: Für welche Branche ist es geeignet? Welche Mieterträge kann der Mieter erwarten? Wie hoch sind die Wartungskosten für den Einkäufer? Wo ist der richtige Preis zu bekommen? Stellen Sie den Preis zu tief ein, handeln Sie rasch, aber machen Sie einen Schaden.

Wenn Sie den Kaufpreis zu hoch ansetzen, könnte dies viele Kaufinteressenten verunsichern, wobei das Produkt zu lange auf dem Immobilienmarkt ist. Im Wesentlichen haben folgende vier Einflussfaktoren auf den Kaufpreis den größten Einfluss: Der Standort: Der optimale Standort hängt natürlich von der Nutzungsart ab. Zum Beispiel erreichen Geschäfte in den Hauptgeschäftsstraßen einen höheren Preis als in den Seitengassen.

Prinzipiell gilt, dass gemietete Gewerbeimmobilien sicherheitstechnisch besser veräußert werden können als vakante. Die Bedingung: Gerade im Bereich der Unterhalts- und Sanierungskosten sollte sich der künftige Erwerber einen Überblick über den Stand verschaffen. Besonders wenn Sie noch nie eine Gewerbeimmobilie veräußert haben, empfiehlt es sich, die Arbeiten von einem Makler ausführen zu lassen. 2.

Sie verfügen über sehr gute Kenntnisse und wissen, wie ein reeller Einzelhandelspreis für Ihre Liegenschaft auszusehen hat. Kaufinteressenten von Gewerbeimmobilien interessieren sich für die nachfolgenden Dokumente: Der Handelsmakler wird Ihnen helfen, diese Dokumente zu beschaffen und Sie über andere Dokumente zu beraten, die für Ihre Liegenschaft besonders wichtig sind. Es gibt auch steuerliche Differenzen zwischen dem Verkauf einer Gewerbeimmobilie und dem Verkauf einer Privateigentum.

Die Erlöse aus dem Verkauf unterliegen sowohl der Einkommen- als auch der Gewerbeertragsteuer. Eine Einkommensteuerpflicht liegt vor, wenn der Besitzer nicht selbst in der Liegenschaft wohnt und der Verkauf innerhalb von zehn Jahren nach dem Erwerb stattfindet. Gehört die Liegenschaft jedoch zum Geschäftsvermögen, ist die so genannte spekulative Frist von bis zu zehn Jahren unwirksam und die Steuer auf den Veräußerungsgewinn bleibt aufrechterhalten.

Gewerbesteuerpflichtig ist, wenn der Inhaber innerhalb von fünf Jahren mehr als drei Liegenschaften anlegt. Mit anderen Worten, das ist keine Privatverwaltung, sondern der gewerbliche Immobilienhandel. Bau- und Planungsrecht spielt auch für die an Gewerbeimmobilien Interessierten eine große Bedeutung.

Mehr zum Thema