Verkauf Geerbte Immobilie Steuer

Erbschaftssteuer Verkauf

Juristische Aspekte des Verkaufs einer geerbten Immobilie. Inwieweit sind die Erbschaftssteuersätze hoch? Sprung zu Was muss beim Verkauf beachtet werden? wenn die Einkommensteuer bezahlt wird. Haben Sie eine Immobilie geerbt, übernehmen Sie die Spekulationsfrist vom Erblasser.

Erbschaftsrecht: Gelten die Spekulationsfristen für das geerbte Einfamilienhaus? - Gesellschafts- und Erbschaftsrecht

Ich habe ein halbes Häuschen von meiner Mama und die Hälfte von meiner Oma erbt. Zwölf Jahre vor dem Tod wurde das Wohnhaus an Unbekannte verpachtet, da beide Eigentümer in ein Altersheim gehen mussten und die Mietpreise aus der Pacht gezahlt wurden. lch lebe selbst nicht in diesem Hause.

Nun will ich das ganze Gebäude veräußern. Erbrechtler Dr. Max Braeuer: Sie sind die Hauserbin und sicherlich schon lange als Inhaberin im Kataster registriert. Sie können dann die Immobilie mit dem Hause an eine andere Personen um jeden Preis veräußern. Die Erbschaftssteuer hat nichts mit dem Verkauf des Gebäudes zu tun und ist in jedem Fall ausstehend.

Ansonsten steht Ihnen der gesamte Kaufbetrag sicher umsatzsteuerfrei zur Verfuegung. Beim Verkauf eines Eigenheims ist es nicht offensichtlich, dass der Veräußerungserlös unbesteuert ist. Es kann nur das eigene Wohnhaus umsatzsteuerfrei verkauft werden. Die Einkommenssteuer fällt an, wenn der Zeitraum zwischen dem Kauf des Eigenheims und seinem Verkauf weniger als zehn Jahre beträgt.

Der Zehnjahreszeitraum begann, als deine Eltern das Gebäude kauften. Es besteht kein Zweifel, dass der Erwerb vor mehr als zehn Jahren erfolgte, so dass die Deadline verstrichen ist. Wird die Immobilie nach Fristablauf veräußert, ist sie zollfrei. Das Erbe, also der Ableben von Mama und Papa, hat keine neue Abgabefrist auslöst.

Das Erbe eines Grundstücks für steuerliche Zwecke ist etwas ganz anderes als ein Ankauf. Man zahlt nicht den Preis, man übernimmt das Eigentum des Erblassers, wie er es verlassen hat, mit allen Rechten und Verpflichtungen und auch Steuermerkmalen: Wäre das Gebäude beispielsweise weniger als zehn Jahre vor der Erbschaft gekauft worden, müsste man mit einer Steuer gerechnet haben, wenn es verkauft worden wäre.

Bei Ihnen profitiert man jedoch davon, dass die Frist Ihrer Mütter bereits abläuft.

Mehr zum Thema