Subdomain

Teilbereich

Diese Website ist auch eine Subdomain. Auf die Schaltfläche "Subdomain erstellen" klicken. Enthält Ihr Hosting-Paket Subdomains, d.h. zusätzliche Third-Level-Domain-Namen, können Sie diese für folgende Zwecke verwenden: Auf Subdomains im folgenden Menü klicken.

Lernen Sie, wie einfach es ist, eine Subdomain einzurichten und an Ihre Inhalte weiterzuleiten.

Eine Subdomain, was ist das? Einfaches Erklären

Sie treffen immer wieder auf so genannte Unterdomains. Diese Webseite ist auch eine Subdomain. Aber was ist eine Subdomain überhaupt? Bei einem ausgedehnten Netz wie dem des Internets ist ein übersichtliches Informationssystem erforderlich, um rasch und unkompliziert eine Adresse zu ermitteln. Bei den Internetadressen handelt es sich um Domains, die selbst Unterdomains haben.

Auf diese Weise können Sie den Inhalt unter einer einzigen Anschrift abrufen, aber separat adressieren. Ein solcher Domainname besteht aus unterschiedlichen Bestandteilen wie der Top-Level-Domain, der Domain und auch der Subdomain. Bei der Domain handelt es sich dann um eine Anschrift innerhalb eines Staates. Ein Unterbereich ist dann eine weitere Untergliederung innerhalb dieses Bereichs, um große Vorhaben unmittelbar aufzurufen.

Es wird also eine komplette Domain von klein nach groß von Links nach Recht aufgebaut: subdomain.domain.top-level-domain.

Unterdomänen | Begriffsbestimmung Unterdomäne | Was ist eine Unterdomäne?

Eine Subdomain, was ist das? Im Fachjargon bezieht sich der Ausdruck Subdomain auf eine Domain, die unter einer anderen Domain liegt. Eine Domain bezieht sich auf einen spezifischen, begrenzten Teil des Internet. In der Regel befindet sich eine Subdomain auf der dritten oder einer noch tieferen Hierarchieebene. Wozu dienen Unterdomains? Unterdomains ermöglichen es Interessierten, über klare, knappe und leicht zu behaltende Anschriften gezielt auf einzelne Teilinhalte von Webseiten zuzugreifen.

Vor allem bei großen Webseiten ist der Einsatz von Sub-Domains aus Benutzerfreundlichkeitsgründen sinnvoll. Statt eine ganze Internet-Präsenz durchsuchen zu müssen, kann der Benutzer die Subdomain ganz bequem in die Adressleiste seines Webbrowsers eintragen. Was sind Subdomänen? Die Administration von Sub-Domains kann je nach Typ des Web-Hostings unterschiedlich sein.

In der Regel gewährt der Domaininhaber jedoch für den öffentlichen und nicht öffentlichen Teil seiner Anwesenheit Unterdomains. Das exakte Benennen von Subdomänen dritter oder noch geringerer Ordnung kann frei gewählt werden. So kann z.B. auch ein Mail-Server mit einer gewissen Subdomain ausgestattet und damit besser zugänglich gemacht werden.

Mehr zum Thema