Steuer Doppelte Haushaltsführung Nachweis

Doppelter Steuerbudgetierungsnachweis

von Steuerberatern und ihren Mandanten sowie den Finanzämtern. Beweisen Sie Ihren Beitrag zu den Kosten der Hauptwohnung! Nachweis der finanziellen Beteiligung am Finanzmanagement! Guten Tag und willkommen auf der Informationsseite zum Thema Doppelhaushalt. Bei ihrer Einkommenssteuererklärung forderte sie Kosten für die doppelte Haushaltsführung.

Beweise entscheidend

Beantragung einer zweiten Wohnung am Arbeitsplatz mit Doppelhaushaltsführung und Familienausflügen. Wer wissen will, was aus steuerlicher Sicht billiger ist, eine Distanzpauschale oder eine doppelte Haushaltsführung, muss die anfallenden und abziehbaren Ausgaben vergleichen. Sie können die Entfernungszulage trotz Unterbringung am Arbeitsplatz eingeben, wenn Sie an einem Arbeitstag unterwegs waren und am Arbeitsplatz nur für den Notfall (z.B. bei ungünstigen Witterungsverhältnissen durch Schnee oder Nebel) gemietet haben.

Allerdings sind die Übernachtungskosten am Arbeitsplatz dann nicht abzugsfähig, da sie in privater Absprache vereinbart werden. Wenn Sie sich zunächst für eine Tagesrückkehr entschlossen haben, aber nach einer langen Zeit der alltäglichen Fahrt müde geworden sind und eine Wohnung am Arbeitsplatz bezogen haben, kommt es zu einer berufsbedingten Doppelhaushaltsführung (BFH - BStBl 1979 II S. 520; FG Münster v. 24. 9. 1985 - EFG 1986 S. 339).

Für den Nachweis der Werktagsfahrten gibt es im Rahmen des Europäischen Sozialversicherungsgesetzes (EStG) keine Vorkehrungen. Daher ist es ausreichend, wenn Sie die Benutzung eines Fahrzeuges durch wahre Informationen in der Steuermeldung nachweisen können. Es kann jedoch vorkommen, dass Ihr Steueramt den Nachweis der Gesamtkilometerleistung für lange Strecken erhebt. Hauptwohnsitz Bielefeld, Arbeitsort Köln, kürzester Straßenanschluss 215 Kilometer, Werbekosten je nach Entfernung z.B. 230 Reisen x 215 Kilometer x 0,30 ? = 14.835 ?.

Dabei könnte der Agent im Fiskus bezweifeln, ob der Fiskus wegen der langen Strecke wirklich jeden Werktag mit dem Wagen mitfuhr. Der Verarbeiter darf ohne entsprechende Nachweise davon ausgehen, dass die Tatsachen die höchste Eintrittswahrscheinlichkeit haben (BFH-Entscheidung vom 21.01.2005 - VIII B 163/03). Es ist für ihn möglich, dass der Steuerschuldner nicht jeden Werktag fuhr.

Im Anhang zur Steuerveranlagung steht daher: "Arbeitstage können ohne Nachweis nicht anerkennt werden. Falls Sie keine Tankbelege haben, können Sie andere Nachweise erbringen (Kilometerstand auf TÜV-Rechnungen, Wochenendtermine an Ihrem Hauptwohnsitz, Kreditkartenbetankung an Ihrem Hauptwohnsitz oder an der Autobahntankstelle). Mit etwas GlÃ?ck schreiben Ihnen das Finanzamt: >>Nach Ihrer Einreichung können wir 115 Fahrtkosten mit Ihrem Auto und 6 Fahrten mit der Bahncard mit dem ICE entgegennehmen, wenn Sie Ihren RÃ?cktritt zurÃ?ckziehen.

Auch interessant

Mehr zum Thema