Rechtsanwalt Elternunterhalt

Anwalt Elternbetreuung

Die elterliche Unterstützung ist fällig, wenn die Eltern pflegebedürftig sind und ihre Kinder in der Lage sind. Informationen zur elterlichen Unterstützung in Berlin. Die Informationen zur "elterlichen Sorge" Scheidung wurden von Rechtsanwalt Dr. jur. Reinhard Popp, Fachanwalt für Familienrecht in München, mit einer kostenlosen Erstbegutachtung durch einen Rechtsanwalt zusammengestellt!

Durch den demographischen Wandel rückt das Thema der so genannten elterlichen Pflege zunehmend in den Fokus des Unterhaltsrechts.

elterliche Pflege

Immer häufiger wendet sich das Sozialamt an die betreuungsbedürftigen Menschen, deren Einnahmen und Vermögenswerte nicht ausreichen, um die Betreuungskosten zu decken. Dann können ihre eigenen Söhne und Töchter für ihre Erziehungsberechtigten sorgen. Dies trifft jedoch nur zu, wenn die Schulkinder dazu in der Lage sind. Übersteigt das Monatseinkommen der Waisenkinder auch nach Abzug einer festen Befreiungsgrenze, haben sie Anspruch auf eine Beteiligung an den Betreuungskosten ihrer Erziehungsberechtigten.

Sämtliche Beiträge zum Themenbereich "Elternunterstützung".

Elternunterhalt| Rechtsanwaltskanzlei Hauß & Nießalla

Die Frage der elterlichen Unterstützung ist die unerwarteteste und führt zu vielen Unklarheiten und Unsicherheit. Anfänglich herrscht bei einer "öffentlichen" Institution oft eine starke Zurückhaltung bei der Offenlegung der eigenen ökonomischen Situation gegenüber der Sozialeinrichtung. Daraus ergeben sich auch große Anforderungen, so dass selbst beträchtliche wirtschaftliche Restriktionen zu befürchten sind. Wenigstens ist dies für viele das Problem der elterlichen Unterstützung.

Bei der elterlichen Unterstützung kommt die so genannte Lebensstandard-Garantie zur Anwendung. Das heißt, dass niemand für seine Erziehungsberechtigten unterhaltspflichtig ist, wenn er dadurch seinen eigenen Lebensunterhalt untergräbt. Das kommt vor allem in relativ hohen Basis-Retentionsraten zum Ausdruck. Lediglich Einkünfte, die über diese Befreiungsgrenzen hinausgehen, sind im Verhältnis zur elterlichen Unterstützung zu verwenden. Zuallererst ist zu beachten, dass ein Schwiegervater nicht zur Unterstützung seiner Angehörigen gezwungen ist.

Allerdings kann das Kind das Unterhaltungsvermögen des Schwiegersohnes beeinträchtigen, wenn es über dem des anderen liegt. Die Eigentumswohnung ist im Wesentlichen durch die elterliche Pflege abgesichert. Die Zins- und Tilgungszahlungen für das selbstgenutzte Objekt reduzieren die anrechenbaren Einnahmen und damit die Instandhaltungskapazität. Prinzipiell muss der Unterhaltsbeitrag auch aus dem Anlagevermögen bezahlt werden, aber bei der elterlichen Instandhaltung gibt es eine Obergrenze für das Anlagevermögen, auf die der Betrag der selbstgenutzten Liegenschaft nicht anrechenbar ist.

Mit 55 Jahren hat ein Kleinkind mit einem jährlichen Bruttoeinkommen von rund EUR 5.000,- neben der selbst genutzten Liegenschaft bereits einen Rentenanspruch von rund EUR 215.000,-. Ab und zu greifen sie auf das Vermögen ihrer Kinder zurück (Einfamilienhaus, Gelder zur Immobilienfinanzierung etc.), die dann später zur Betreuungsfinanzierung ausbleiben.

Welche Beträge können vom Ertrag einbehalten werden? Zur Sicherung des Lebensstandards können grosszügige Zusatzabzüge vom Gehalt gemacht werden: Unterhaltsverpflichtungen gegenüber ihren eigenen Kinder oder Ehepartnern; Wohnkosten, wenn sie 430 / 860 Euro überschreiten; Zins- und Tilgungszahlungen für Darlehen, die vor Entstehung der Unterhaltsverpflichtung abgeschlossen wurden oder nach Entstehung der Unterhaltsverpflichtung zur Finanzierung von Ersatzbeschaffungen abgeschlossen werden mussten; zusätzliche Krankenversicherungen oder erforderliche Heilungskosten, die nicht von der Krankenkasse übernommen werden; Reisekosten für den Besuch bei älteren oder unterhaltsberechtigten Familienangehörigen; 5% oder

Wie wir Sie unterstützen: Persönliches ErstgesprächWir geben Ihnen im Rahmen einer individuellen Beratung in unserer Anwaltskanzlei umfassende Informationen zum Themenkomplex Elternunterhalt. Sie müssen nicht notwendigerweise zu uns nach Duisburg kommen und können sich die Anfahrt ersparen, denn auch eine erste Telefonberatung ist ohne Probleme möglich. LeistungstestWir erstellen eine erste Leistungsberechnung für eine individuelle und eine erste Telefonberatung.

Unabhängig von der Form der ersten Beratung beträgt die Kostenpauschale 250 zzgl. MwSt., inklusive einer umfassenden Leistungsberechnung.

Auch interessant

Mehr zum Thema