Liability

Verpflichtung

Viele Beispiele für übersetzte Sätze mit einem "Statement of Responsibility" - deutsch-englisches Wörterbuch und Suchmaschine für deutsche Übersetzungen. Arbeitgeberhaftung - eine Einführung. Haftung für Links in Deutschland. Verantwortung für Informationslokalisierungstools unter. Die Kosten stellen einen Risikofaktor dar, der in der Literatur als "Fremdwährungshaftung" bezeichnet wird.

klasse="lemma-hidden">"liability": Substantiv

Haftung unter ? " " " Haftung unter " " " Beispielhafte Sätze für "Haftung" Nennen Sie uns Ihre Sicht! Was hältst du vom Online-Wörterbuch? Haben Sie Rückmeldungen zu unseren Online-Wörterbüchern? Sie vermissen eine Uebersetzung, haben einen Irrtum bemerkt oder wollen uns lediglich ehren? Wir bitten Sie, unser Feedbackformular auszufüllen.

Die markierten Bereiche sind auszufüllen.

Die Haftpflichtversicherung des Arbeitnehmers Arbeitgeberhaftpflichtversicherung .

Die Arbeitgeberhaftpflichtversicherung, die ihre Mitarbeiter gegen Gesundheits- und Personenschäden am Arbeitsplatz versichert, ist eine obligatorische Versicherung, die von allen Unternehmern abgeschlossen werden muss. Rechtliche Grundlage dafür ist das Gesetz Nr. 57/1969 über die Haftung der Unternehmen (Pflichtversicherung) von 1969. Weitere Infos bieten das Merkblatt zum Arbeitgeberhaftpflichtgesetz 1969 - Ein kurzer Leitfaden für Arbeitgeber" des Health and Safety Executive.

Es wird auch eine freiwillige Haftpflichtversicherung (ähnlich der Betriebshaftpflichtversicherung) und eine freiwillige Produkthaftpflicht (ähnlich der Produkthaftpflichtversicherung) im UK vorgeschlagen, die auch Schadenersatzansprüche von Leistungsempfängern ganz oder zum Teil abdeckt. Manche englische Anbieter, z.B. ArchitektInnen oder AnwältInnen, müssen auch eine Berufshaftpflicht-Versicherung (ähnlich der Berufshaftpflicht-Versicherung) aufgrund von gesetzlichen Bestimmungen oder den Anforderungen ihrer Vereine abschließen:

Für Rechtsanwälte aus England und Wales resultiert diese Anforderung vor allem aus Ziffer 1.3. der Vorschriften zur Berufshaftpflicht für Rechtsanwälte (SRA Indemnity Insurance Rules 2013). Bei Wirtschaftsprüfern ist dies in der Regel nach Ziffer 3.1 in Verbindung mit den folgenden Punkten erforderlich. Abschnitt 3.2. der "Professional Indemnity Insurance Regulations 1998" des Institute of Chartered Accountants in England and Wales (ICAEW), wenn sie Mitglieder der ICAEW (Professional Indemnity Insurance Regulations 1998) sind.

mw-headline" id="Umfang_des_Rightgebietes">Umfang des Rechtsgebietes="mw-editsection-bracket">[Editing | /span>Quelltext bearbeiten]>

Beschäftigungspraktiken Haftpflicht ist ein Teil des US-amerikanischen Arbeitsrechtes, der sich mit Beschäftigungsverstößen unter der Zuständigkeit des Arbeitsgebers befasst, besonders im Hinblick auf Schäden. Dazu zählen Kündigungsschutz- und Kündigungsschutzklagen, sexuelle Belästigungen, Diskriminierungen, Verletzung der Persönlichkeitsrechte, Verletzungen der bürgerlichen Freiheiten (Freiheitsberaubung), Verletzungen des Arbeitsvertrags, psychologischer Missbrauch (Chef/Mobbing/Psychoterror, etc.) und Verletzungen des Rechtssystems im Arbeits- und Lohnbereich.

Bürgerrechtsgesetz von 1991, Die Equal Opportunity Beschäftigung Commission (EEOC) in den Vereinigten Staaten ist verantwortlich für die Umsetzung und Vollstreckung dieser Gesetze. Für die US-Gesetzgebung zu Arbeitgeberpflichten ist eine wettbewerbsfähige Bundes- und Landesgesetzgebung wichtig. Auch die rechtlichen Normen der Bundesländer sind unterschiedlich.

Die Vertragsform der Arbeitgeberversicherung gegen Gefahren aus diesem Rechtsbereich wird auf dem USVersicherungsmarkt verstärkt unter dem Namen EPL ( "Employer Risk Insurance") eingeführt, was bei Arbeitsrechtsstreitigkeiten mit Mitarbeitern aus diesem Rechtsbereich zum Tragen kommt[3] Mit der Erweiterung der gesetzlichen Normen zum Schutz der Persönlichkeitsrechte auf der einen Seite und der EDV-gestützten Aufbewahrung von Mitarbeiterdaten auf der anderen Seite sind die Streitigkeiten zum Thema des Datenschutzes immer mehr in den Mittelpunkt gerückt.

Mehr zum Thema