Kindesunterhalt Prozentsätze

Prozentsatz der Unterhaltszahlungen

der oben genannten Prozentsätze, die in keiner Weise gesetzlich geregelt sind, und beträgt je nach Alter einen bestimmten Prozentsatz. Child Support ist der Unterhalt, den Erziehungsberechtigte für ihre Kinder leisten. Der DT enthält sowohl die Prozentsätze für das jeweilige Einkommen auf die Prozentsätze der Düsseldorfer Tabelle) als auch die zu zahlenden Unterhaltskosten.

Prozentsätze

Der Wartungsaufwand wird ausschließlich nach der Prozentsatzmethode berechnet, die im Einzelnen (sehr selten) einzeln nachgestellt wird. Die Rechtssprechung geht völlig gleichförmig von folgendem Prozensätzen aus: Der Gerichtsstand richtet sich in den vergangenen Jahren ausschließlich nach den oben erwähnten Prozentsätzen, die jedoch in keiner Form gesetzlich reglementiert sind. Abzüge: Doppelabzug: Wenn ein Kinde im Haus eines Elternteiles versorgt wird und der andere nicht in der Lage ist, finanzielle Unterstützung zu gewähren, muss der aufgrund dieser Sorgfaltspflicht notwendige Abzugsbetrag bei der Festlegung der finanziellen Unterstützung verdoppelt werden.

Diesen Abschlag erfährt Kürzung auch dann nicht Kürzung, wenn einer der beiden von den Eltern nach Unterhaltsrecht an erfüllenden in Rechnung gestellten Kostentreiber von der Bewertungsgrundlage für die Ermittlung des finanziellen Unterhalts anderer Schüler aus einem bestimmten Grunde einbehalten wird. Abzugsfähigkeit auf für Nasturalunterhaltsverhaltsverpflichtung: Bei der Ausführung von Abzügen für werden weitere Betreuungspflichten für nicht danach differenziert, ob diese zu berücksichtigenden weiteren Betreuungspflichten in Form von Geldbeträgen oder durch Unterstützung im Sinn von 140 Absatz 2ABGB erfüllt werden.

Der Unterhalt eines Kindes ist in jedem Falle eine würdige Errungenschaft, die bei der Unterhaltsberechnung an berücksichtigenden berücksichtigenden Lebensverhältnisse des betroffen Elternteils maÃ?gebend zu sein braucht und die daher bei der Erhebung der Unterhaltungspflicht gegenüber nicht zu einem geldberechtigten Kind/Junge werden kann. Daher gibt es keinen Anlass, warum sich die Fürsorge für weitere betreute Waisenkinder durch den beanspruchten Ernährer bei der Beurteilung des Unterhalts von berücksichtigen unterscheidet, zumal die Fürsorge für das unterhaltsberechtigte Waisenkind mit der Verpflichtung zur Gewährung finanzieller Leistungen gleichzusetzen ist.

Rechtsprechung zur Prozentsätzen: Rechtsprechung zum Abzügen: 0 bis 3% Punktabzug für die Sorgfaltspflicht für eine (Ex-) Frau, die Sorgfaltspflicht korrespondiert mit der Regelanforderung für ein über 10Jkind, ein Abzugsbetrag von 2% muss gemacht werden. Eigene Empfehlung: Kalkulation des Lebensunterhalts des Ehepartners ohne eigenes Gehalt (33% - Kinder) = UI.

Berechnungen mit eigenen Einnahmen = UII UII liegen unter 33% der UI => -1%; über 33% aber unter 66% => -2%; über 66% => -3%: Das Gericht macht nie einen Selbstbehalt von mehr als 3%, auch wenn der Unterhaltsbeitrag für die Ehefrau das Zweifache von der regulären Anforderung eines 10J-Kindes würde macht und sich dann einen Selbstbehalt von 4% würde anbietet.

Auf der anderen Seite wird die (Ex-)Ehefrau immer mit 4% Punkten pro Kinde für die Sorgerechtspflicht für gekürzt (3% bis 4% nach der alte Rechtsprechung). Außerdem wird der volle Prozentsatz in Abzug gebracht, auch wenn die Anzahl der Schüler mit dem Luxuslimit nicht ausreicht. Weitere Auskünfte zu den Einzelfragen erhalten Sie kostenpflichtig unter über 2.300 Infostrecken sowie 6.232 Volltextentscheidungen (vor allem des Höchstgerichtshofes, viele Literaturnachweise aus der Sammlung der Ehe- und Familienrechtsentscheidungen (EF-Slg) und 175 Gesetze und Verordnungen zu Verfügung).

Mehr zum Thema