Kfw Online Antrag

Online-Bewerbung der Kfw

Der Anfang Juli dieses Jahres gestartete "Online-Bestätigung der KfW-Bewerbung" wird in immer mehr Fällen erfolgreich eingesetzt. Eine KfW-Förderung können Sie ganz einfach über das KfW-Förderportal online beantragen. Bewerbungen können online eingereicht werden unter www.kfw.de.

KfW-Bewerbung für Sanierungsbeihilfe online einreichen

Die Wohnungseigentümer können seit dem 28. Juni 2016 Förderanträge für Renovierungsmaßnahmen im Rahmen des Programms 430 online bei der KfW einreichen: auf dem neuen Förderportal der KfW. Das geht ganz leicht und rasch mit der Antragsbestätigung, die der Experte vorab ausarbeitet. Am besten ist, dass Hauseigentümer umgehend ein Feedback über die Eignung ihres Projekts haben. Bewerbungen für das Förderprogramm "Energieeffizient Sanieren - Investitionszuschuss" (430) können jetzt auf dem neuen Förderportal der KfW bequem und unkompliziert online eingereicht werden.

Vor der Beantragung der Förderung im Internet bereitet der beauftragter Sachverständiger / Berater eine "Antragsbestätigung" (BzA) vor. Grundvoraussetzung für die Verwendung des KfW-Förderportals ist, dass das BzA ab dem 21. Juni 2016 geschaffen wurde. Hinweis: Wenn Ihre BzA ab dem 21. Juni 2016 gegründet wurde, können Sie Ihre Förderung nur online über das KfW-Förderportal anfordern.

Ein Antrag per Briefpost ist dann nicht mehr möglich! Zunächst müssen sich Hauseigentümer beim KfW-Förderportal anmelden. Anschließend legen Sie den Förderantrag online an. Dazu ist die von Ihrem Experten für Sie erstellte Antragsbestätigung mit einer gültigen BzA-ID erforderlich. Die Eigenheimbesitzer bekommen nach der Antragsstellung entweder sofort eine Auftragsbestätigung oder eine Mitteilung, dass der Antrag jetzt in Bearbeitung ist (in diesem Falle wird ihnen später eine E-Mail zugesandt, die sie über die KfW-Bewilligung informiert).

Im Falle einer Verpflichtung sind alle Vertragsdokumente umgehend verfügbar. Die Förderung wird von der KfW ausbezahlt. Der Vorteil dieses Vorgehens für Hauseigentümer liegt auf der Hand: Die Bewerbung kann rascher erstellt werden und die Bewerber bekommen umgehend ein Feedback. Zusätzlich werden alle Antragsunterlagen im KfW-Förderportal abgelegt. Diese Funktionalitäten werden erst ab dem Jahr 2016 im Förderportal der KfW zur VerfÃ?gung gestellt.

Facheinrichtung des Fachverbandes Heizen und Kühlen Baden Württemberg: Neue Wege mit QR-Codes

Die QR-Codes sind das Verbindungsglied zwischen "offline" und Online-Inhalten. Altertümliche Stoffe können mit einem QR-Code mit zusätzlichen digitalen Inhalten angereichert werden und somit einen zusätzlichen Nutzen haben. Es können neben simplen Textnachrichten auch Internet- und E-Mail-Adressen gespeichert werden. Einer der Gründe für die schnelle Weitergabe von QR-Codes ist ihre lizenzfreie und freie Verwendbarkeit.

Eine ganze Palette von verschiedenen kostenlosen Anbietern steht im Netz zur Auswahl. Allerdings muss darauf geachtet werden, dass die gebotenen Zusatznutzen auch wirklich verfügbar und aktuell sind.

Mehr zum Thema