Kfw Kredit für Sanierung

Kfw-Darlehen für Restrukturierung

Sie können die KfW-Förderung auch für die barrierefreie Sanierung nutzen. Billige Kredite und ein Rückzahlungszuschuss für eine energieeffiziente Sanierung. KFW-Darlehen für die Sanierung. Was könnte Ihre persönliche KfW-Förderung sein? Die KfW-Förderung für energieeffizientes Bauen und Sanieren.

Hausrenovierung: Der felsige Weg zum KfW-Darlehen

Bei der Renovierung von Altbauten bietet die KfW besondere zinsgünstige Förderangebote an. Mit einem Investitionsvolumen von 60.000 EUR können so mehr als 10.000 EUR Zinsersparnis gegenüber herkömmlichen Darlehen erzielt werden. Wird ein Altbau nach allen Kunstregeln gedämmt, können mitunter mehr als 1000 EUR Heizenergie pro Jahr eingespart werden.

Für die notwendigen Investitionen gibt es besonders vorteilhafte Anleihen. Die Problematik: Die KfW gewährt ihre Kreditvergabe nur mittelbar. Hauseigentümer können die Hypothekendarlehen nur über einen Abstecher zu einer gewöhnlichen Hausbank erhalten. Manche von ihnen vermauern und wollen ihre eigenen, teuren Schulden aufkaufen.

Am billigsten ist das Preis-Leistungs-Verhältnis für grössere Energiesparmassnahmen in Häusern, die vor 1984 gebaut wurden. Für die so genannte CO2-Gebäudesanierung gibt es fünf Maßnahmenpakete, für die die KfW Kredite mit einem Effektivzinssatz von 2,88% oder mehr genehmigt. Zusätzliche Chance: Werden bei der Sanierung die für neue Gebäude gültigen Grenzwerte der Energiesparverordnung eingehalten, ist ein Rückzahlungszuschuss in der Höhe von 5 Prozentpunkten der Kreditsumme enthalten.

Die Zinssätze für Kredite zur Refinanzierung von Standard-Upgrades sind etwas erhöht.

KfW-Darlehen für Dichtheitsprüfungen und -sanierungen

Am 16. Juni 2010 gab die KfW-Bankengruppe bekannt, dass sie Kreditprogramme zur Dichtheitsprüfung von Privatabwasserleitungen ( 61 a LWG NRW) und zur Sanierung von Privatabwasserleitungen aufgesetzt hat. Beim Testen von Privatkanälen auf Dichtigkeit können bis zu 500 EUR Prüfaufwand aufkommen. Bei Mängeln in den Abwasserkanälen muss der Betreiber eine Sanierung einleiten.

Der Sanierungsaufwand variiert stark, je nach Kanalzustand, der ausgewählten Sanierungsmethode und den lokalen Rahmenbedingungen. Die Kosten für die Sanierung liegen je nach Verfahren zwischen 250 und 500 EUR pro laufendem m³. Finanzierungsmöglichkeit für Gemeinden und städtische Unternehmen: Mittel- und langfristig zu finanzierende Vorhaben in Abwasserkanälen können von Gemeinden getragen werden, die gesetzlich nicht selbstständig sind (Eigenbetriebe und Gemeindeverbände aus den KfW-Programmen "Investitionskredit Kommune" (Nr. 208) und "Kommunalkredit - Investitionsoffensive Infrastruktur" (Nr. 207).

Im Rahmen des Sonderprogramms 207 werden alle Infrastrukturinvestitionen in strukturell schwachen Gebieten (GA-Regionen) oder in Gemeinden, die sich in einer schwierigen Haushaltssituation befinden, weitestgehend unterstützt. Für städtische Betriebe unter der Rufnummer 0180 1 33 55 77 werden 100 Prozent der zuschussfähigen Ausgaben, bis zu 100.000 EUR pro Wohnungseinheit, durch das KfWProgramm "Wohnraummodernisierung - Standard" (Programm Nr. 141) abgedeckt.

Eine Subventionierung von Verbindungsentgelten außerhalb der Immobilie oder für Massnahmen in Ferienhäusern und Wochenendheimen ist nicht möglich. Weitere Auskünfte erteilt das Informationszentrum für Wohnen und Freizeit unter der Rufnummer 0180 1 33 55 77.

Mehr zum Thema