Kapitalkonten Gbr bei Auflösung

Gbr bei Auflösung

Der Umgang mit dem negativen Kapitalkonto eines Gesellschafters einer GbR, wenn er die GbR verlässt? das Vermögen nach der Auflösung der GbR in ihrem Betrieb weiterverwenden. Es wurde ein gesondertes Kapitalkonto für die Gesellschafter geführt. Es ist nicht nur dem Kapitalkonto von Herrn Dr. S.

zuzurechnen, sondern anteilig allen Kapitalkonten. es wird ein Kapitalkonto gewährt, das sein Betriebsvermögen übersteigt (siehe Die Auflösung der GbR kann durch Kündigung eines Gesellschafters oder Gesellschafterbeschlusses erfolgen.

Anwalts-Flatrate

Die Kapitalbilanz des kranken Aktionärs (B) zeigt zum Krankheitszeitpunkt einen Wert von ca. TEUR - 25. Die " gesunden " Partner (A) wollten den Partner dazu bringen, die GbR drei Monaten nach der Krankheit zu verlassen. Nach 4 Jahren kann der kranke Aktionär wieder einbringen.

Nun möchte der "gesunde" Partner (A) die GbR wieder einvernehmlich beenden. Von 04/2012 bis 12/2015 wurden dem Kapitalsaldo des kranken Partners ca. TEUR 22 auf sein negatives Kapitalsaldo gutgeschrieben. Wenn ( (B) nicht einverstanden ist, würde man sich bemühen, die Entwicklungen der gegenseitigen Kapitalkonten in den vergangenen Jahren auszugleichen.

Lieber Fragesteller, es gibt keinen schriftlich fixierten Partnerschaftsvertrag, aber offenbar haben Sie beide (durch Dokumente, Zeugnisse etc....) zugestimmt, ein negatives Kapitalkonto für den vormals kranken Partner zu haben. In jedem Fall ist in 718 BGB nur das Unternehmensvermögen rechtlich geregelt: (1) Die Einlagen der Partner und die von der Geschäftsleitung für die Firma übernommenen Vermögensgegenstände werden zu Gemeinschaftsvermögen der Partner (Gesellschaftsvermögen).

Zu den Vermögensgegenständen der Gesellschaft zählt auch das, was aufgrund eines zum Unternehmensvermögen gehörigen Rechtes oder als Entschädigung für die Vernichtung, Schädigung oder Entnahme eines zum Unternehmensvermögen gehörigen Gegenstandes erlangt wird. Neben der Gewinnbeteiligung in 722 BGB:"(1) Werden die Gewinnanteile der Partner nicht ermittelt, hat jeder Partner unabhängig von Form und Höhe seiner Einlage einen gleich hohen Gewinnanteil.

Im Zweifelsfall findet die Regelung Anwendung, wenn nur der Ergebnisanteil ermittelt wird.

Betriebaufgabe GbR - Auflösung von Kapitalkonten

Hallo, eine GbR wird am 31.12.2010 auflösen. Der Aktionär und derjenige, der am 1. Januar 2010 aussteigt, transferiert seine Anteile so auf die anderen 3 Aktionäre, dass die 3 verbleibenden (mit unterschiedlichen Kapitalien) zum 31. Dezember 2010 den selben Kapitalkontosaldo haben. Mit der Auflösung der GbR wird eine endgültige Bilanz aufgestellt (zur Ermittlung der stillen Reserven).

Diese wird den Aktionären je Aktie zugeteilt. Welche Art von Kapitalanteilen transferiert werden sollen, ist mir nicht ganz klar, die GbR hat keine Bilanzkonten. Ausgeschüttet werden können nun nur noch die Erträge (steuerpflichtig nach der bisherigen Schlussbilanz). Mit den verbleibenden 3 Anteilseignern wird dann die neue GbR gegründet.

Mehr zum Thema