Internet Endung in

Erweiterung des Internet

. in ist die länderspezifische Top-Level-Domain (ccTLD) Indiens. Auflistung zur Übersicht und Bedeutung der einzelnen Domainendungen. Ihre Wunschdomain - es stehen noch viele attraktive Internetadressen zur Verfügung! Die Ausnahme ist die Domainendung.

... im Internet gibt es viele Möglichkeiten, Ihrem Ärger Luft zu machen.

mw-headline" id="Entwicklung">Entwicklung[Bearbeitung | | | Quelltext bearbeiten]>

Es wurde am 9. März 1989 vorgestellt und wird vom National Internet Exchange of India (kurz NIXI[1], auch als INRegister bezeichnet) verwaltet. Im Jahr 2005 ist die Tochterfirma von Aplias in Indien für den Bereich Technik verantwortlich. Ende 2004 waren nach amtlichen Zahlen etwa 6.000 bis 6.000 . in Domains verzeichnet.

Ab sofort soll es jedem im In- und Ausland möglich sein, die Erweiterung ohne spezielle Einschränkungen zu nutzen. In der Tat hat sich die Anzahl der Domains im Zuge dieser Massnahme im Mai 2005 auf 75'000 erhöht. 3] Im Sept. 2005 waren es 130.000[4], im Nov. 2006 wurde die Grenze von 200.000 Domains durchbrochen.

5] Damals waren 37% aller Domains für Menschen außerhalb Indiens registriert, mit den USA und Deutschland an der Spitze. Das Vergabekriterium wurde letztmals im Jänner 2005 angepasst. Seither kann jede physische oder rechtliche Einzelperson a. in Domain eintragen, ohne einen Sitz oder eine Zweigniederlassung in Indien zu haben.

Die administrativen Kontakte müssen auch nicht aus Indien kommen. 6] Die Erweiterungen der zweiten Stufe wie.co. in für Firmen oder.edu. in für Bildungsinstitutionen wurden beibehalten. Die IANA, zugegriffen am 1. Januar 2013. Florian Hitzelberger: Indien fällt Domainbarrieren! Die Afilias India Pvt. Ltd. wird der technische Administrator der neuen Domains sein.

"Florian Hitzelberger: . in übertraf alle Hoffnungen. Im: Domainrecht. Der Zugriff erfolgte am 10. Juni 2013: "Die im Jänner 2005 freigegebene Top Level Domain . in Indien übertraf alle Erwartungen: Ende 2004 waren es nur noch rund 70000, im April 2005 waren es bereits über 100.000 Web-Adressen mit indischer Abkürzung.

"Florian Hitzelberger: Neuigkeiten von . se, . in und.aero. Zählten zu Beginn des Jahres 2005 noch rund siebentausend Domains, so sind die Anmeldezahlen nach Auskunft des Ministeriums für Kommunikation und IT auf über 130.000 gestiegen. "Florian Hitzelberger: . gibt die 200. 000ste Domain bekannt.

Der Zugang zum Internet ist am 21. September 2006 erfolgt: "Anfang des Monats Dezember hat die Registrierungsstelle National Internet Exchange of India (NIXI) zum ersten Mal mehr als 200.000 Web-Adressen mit der Endung .in. "Florian Hitzelberger: Indien - die . in Domains kommen! In der indischen Domaingeschichte werden in Zukunft zum ersten Mal die Second-Level-Domains im Namensformat. in, die als besonders gefragt gelten, verfügbar sein.

"Florian Hitzelberger: Neuigkeiten von . eg, . in und .my. Wie erinnerlich, am 10. Juni 2011: "Indien hat eine echte IDN-Offensive geplant: Das Register National Internet Exchange of India (NIXI) hat von der Internetverwaltung ICANN für nicht weniger als sieben Schriftvarianten das grüne Licht erhalten. "Florian Hitzelberger: Nachrichten von . be, . in und.unicef.

2010, eingesehen am 12. Juni 2013: "Eine unübliche Bestimmung in den Bedingungen für die Vergabe von indischen. in Domains wird uns von einem Reader aufgezeigt: also Ziffer 12 der "Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Registranten" der Registrierungsstelle. Das IN-Register behält sich das Recht vor, jederzeit eingetragene Domains zu transferieren, wenn dies von der indischen Verwaltung erwünscht ist.

Mehr zum Thema