International E Commerce

E-Commerce international

Mehr und mehr Online-Händler mit Hauptsitz. Die Frage der Einlösung ist oft ein Hindernis für den grenzüberschreitenden elektronischen Handel. Der E-Commerce wird international - und britische Händler, online. Online-Handel entwickelt sich weltweit mit einer Dynamik, die kaum zu übertreffen ist. Wollen Sie international neue Kunden gewinnen?

E-Commerce international

Mehr und mehr Onlinehändler mit Standort im europäischen Raum wollen ihre Angebote auf dem Markt des elektronischen Handels verkaufen, ebenso wie ein deutscher Einzelhändler im Auslandgeschäft. In ein anderes Land zu verkaufen, stellt jedoch viele Probleme dar. Doch wer den grenzübergreifenden E-Commerce gut aufbereitet und an länderspezifische Bedürfnisse angepasst hat, kann vom Welthandel partizipieren und die Zahl der potenziell zugänglichen Verbraucher erheblich ausweiten.

Im länderübergreifenden Online-Handel sind unter anderem die Erfüllung rechtlicher und steuerlicher Rahmenbedingungen, erforderliche Änderungen des Shopsystems, eine zielgruppenorientierte Vermarktung, die Logistikabwicklung und das Spektrum der Bezahlverfahren zu berücksicht. Sie müssen für jedes einzelne der Länder, in denen man tätig sein möchte, sorgfältig geprüft und durchgesetzt werden. Für viele Online-Händler wirft dies die Fragestellung auf, welche Besonderheiten in den einzelnen Staaten hinsichtlich der erwähnten Einflussfaktoren zu bedenken sind.

An dieser Stelle kommt diese Untersuchung ins Spiel. Es zeigt auf, wie Online-Händler im Internet handeln und mit welchen Schwierigkeiten sie konfrontiert sind. Zur Identifikation der Ansätze und Anforderungen des weltweiten Online-Handels wurde ein Fragenkatalog erstellt, der von den Merchants beantwortet und bewertet wurde.

Wirtschaft ohne Grenzen im E-Commerce 2012

Ein Hauptvorteil des Online-Handels besteht darin, dass über das Netz weltweit Kundschaft erreicht werden kann. Eine fortschreitende Globalisierung eröffnet erhebliche Wachstums- und Umsatzmöglichkeiten für ein Unternehmen. Mit dem E-Commerce bauen Kaufleute ihr Angebot aus, indem sie verstärkt im Export verkaufen und damit den grenzübergreifenden Warenverkehr anregen.

Vielleicht interessiert Sie das auch:

E-Commerce international - die elf goldene Handregeln

Es sind beeindruckende Zahlen: Von den 7,36 Mrd. Menschen weltweit gehen 1,2 Mrd. über das Intranet ein. Offensichtlich erwägen die erfolgreichen deutschen Online-Händler, ihr Unternehmen international auszubreiten. Welche Internetverbindungen gibt es? Kann man das Netz auch unterwegs nutzen? Besteht ein Paket-Shop-Netzwerk, damit der Kunde seine Päckchen - zusätzlich zu den normalen Geschäftszeiten - abheben kann?

So wird in Frankreich die Eigenabholung vorgezogen, während in Deutschland die Bestellungen gerne an der eigenen Haustür entgegengenommen werden. Die Waren erreichen die Abnehmer umso rascher und leichter, je besser das Netz ist. Bestehen in dem Land Ihrer Auswahl besondere Vorschriften für Ihre Waren? Sichern Sie sich die Daten frühzeitig, um sich und Ihre Gäste vor unliebsamen Überaschungen beim Online-Einkauf zu bewahren.

Das gefragte Produkt ist ein Grund, warum sich E-Shopper für einen Internet-Händler aussuchen. Lieferfristen, Zölle, Versandkosten, Verpackungen. Sie müssen auf Ihrer Startseite gut lesbar sein und während des Bestellvorgangs mehrfach erscheinen. Hierzu gehören die Angabe aller anfallenden Zollkosten, Portokosten oder Zusatzleistungen der Geschäftspartner - wie z.B. Online-Paketverfolgung oder diverse Auslieferungsoptionen.

Insbesondere im grenzüberschreitenden Transport sollte der Sendungsstatus für den Auftraggeber jederzeit ersichtlich sein. Regelmässige Statusberichte zum Transport kommen sehr gut an: "Wir haben Ihre Sendung erhalten" und "Ihr Päckchen ist unterwegs" bis zum voraussichtlichen Auslieferungsdatum. So können Ihre Kundinnen und Kunden das Lieferdatum beeinflussen und das genaue Zeitfenster für die Lieferung miterleben.

Sie sollten so rasch wie möglich auf jede Kundenanfrage antworten, sei es bei Engpässen, Produktanfragen oder dem Auftrag. Wenn Sie international bestellen, erwarten Sie in der Regel keine Lieferung über Nacht. Renditen sind international ein sensibles Problem. Wie" ist auch wichtig: Gibt es ein Paket-Shop-Netzwerk zur Rücknahme und Online-Verfolgung von Sendungen?

Aber wie sollen Ihre ausländischen Gäste zahlen? Unterschätze nicht den Arbeitsaufwand im Bereich der weltweiten Schifffahrt. Stellt euch diese Frage realistisch: Ist mein Mitarbeiterteam groß genug, um den Bürokratieaufwand eines weltweiten Zusatzverkaufs zu ertragen? Wieviel Zeit kosten mich die Versandkosten pro Kalenderwoche?

Können wir den Zusatzaufwand fachlich verkraften? Am einfachsten und damit am besten ist es, den gesamten Versand ablauf inklusive aller Zoll- und Zollbestimmungen sowie das Retourenmanagement an einen weltweit tätigen, darauf spezialisiertes Dienstleistungsunternehmen zu übertragen. Bitte beachte, dass jedes Drittland seine eigenen Zollbestimmungen hat. Die 49-Jährige ist verantwortlich für Vertrieb und Kundenservice im DPD Vorstand in Deutschland.

Mehr zum Thema