Immobilien Kaufen Deutschland

Real Estate Buy Deutschland

Grundstücke, Haus, Wohnung, Verkauf, Regionen, Emsland, Straubing, Cloppenburg. kaufen Haus Eigentumswohnung Wohnraum. Grundsteuer: Gibt es in Deutschland nicht. Das Verkaufen von Immobilien ist unsere Hauptdisziplin. Die Investition in ein Ferienhaus von Center Parcs ist völlig sorglos.

Immobilien: Wo sich der Erwerb von Eigentumswohnungen in Deutschland noch rechnet.

In Deutschland werden Haus und Wohnung immer kostspieliger. Laut einer Untersuchung können Einkäufer aber auch außerhalb der Top-Standorte in Berlin oder München günstige Angebote erhalten. Sind Immobilien in Ihrer Gemeinde rentabel? Der deutsche Markt verzeichnet seit Jahren steigende Immobilienpreise. Besonders stark war das Wirtschaftswachstum in Großstädten wie Berlin, Hamburg und München.

Die folgende Tabelle zeigt, wie hoch die Kurse inzwischen sind: Beispielsweise beträgt eine Durchschnittswohnung in München 6666 EUR pro qm, bei Neubau bis zu 7904 EUR. Obwohl immer noch Gelder in die Großstädte fließen - im ersten Semester 2017 entfielen auf die sieben Top-Städte Berlin, Hamburg, München, Frankfurt, Stuttgart und Düsseldorf 60 Prozent der gesamten Transaktionsvolumina auf den Makler.

Viele Anleger schauen jedoch vermehrt auf so genannte "B-Städte", wo die Kurse nicht ganz so kräftig angestiegen sind und die Rendite noch immer dementsprechend hoch ist. Im Rahmen der Untersuchung "Risk-Return-Ranking 2017" untersuchte der Immobilien-Dienstleister Dr. Lübke & Kelber, in welchen von 110 bundesdeutschen Großstädten noch Geschäfte zu machen sind.

Anhand von zahlreichen Angaben aus dem Immobiliengeschäft haben die Gutachter für jede einzelne Kommune sowohl eine Risiko- als auch eine Renditebewertung vorgenommen und dann gegenübergestellt, wo die tatsächliche erwartete Verzinsung am deutlichsten über der im Hinblick auf das Risiko zu erzielenden Mindestverzinsung liegt. Die Folge: In Metropolen wie München, Frankfurt oder Stuttgart sind die Investitionsrisiken in Immobilien sehr niedrig.

Aber auch die dort zu erzielenden Erträge sind aufgrund der starken Preissteigerungen jetzt erheblich unterdurchschnittlich. Durchschnittlich fallen die Erträge in Deutschland eher. An vielen Stellen würden die Mietpreise nicht so rasch ansteigen wie die Ankaufspreise. "Gerade bei neuen Gebäuden haben wir jetzt Mietpreise erreicht, die sich nur noch wenige Menschen erlauben können.

"Die Studie wendet sich in erster Linie an Immobilien-Investoren, die Eigentumswohnungen kaufen und mieten wollen. Aber auch für Privatpersonen, die eine Liegenschaft für den Eigenbedarf anstreben. Weil auch sie sich bei der Kaufpreishöhe erkundigen sollten, ob sich ihre Investition noch lohnen wird, ob sie die Behausung oder das Wohnhaus mal mieten wollen oder mÃ?ssen â?" etwa bei einem Umzug in eine andere StÃ?dte.

Konjunkturell starke, niedrige Leerstandsraten am Immobilienmarkt und immer noch verhältnismäßig günstige Ankaufspreise - Osnabrück steht bei den Bestandsimmobilien an erster Stelle der so genannten "Hidden Champions". Würmer in Rheinland-Pfalz: Die Preisentwicklung ist hier noch verhältnismäßig mäßig. 6. Platz: Die frühere Landeshauptstadt Bonn ist nach wie vor ein interessanter Standort. Der Leerstand ist verhältnismäßig gering und lockt viele Einpendler an.

Flensburg: Obwohl die Großstadt im hohen Norden nur über eine handhabbare wirtschaftliche Macht verfügt, sind die Preise für Immobilien immer noch relativ niedrig. Fussgängerzone in Oldenburg: Die Leerstandsrate der Innenstadt ist relativ niedrig. Sie hat eine besonders niedrige Arbeitslosigkeit und eine große Pro-KopfKaufkraft. Aber auch in Großstädten wie Berlin, aber auch in Wiesbaden oder Tübingen ist das Spannungsverhältnis zwischen Ertrag und Gefahr nicht mehr reizvoll.

Man kann die Auflistung auf- oder abwärts sortieren (klicken Sie auf die Pfeiltasten neben den neuen und bestehenden Gebäuden) oder im Suchfeld Ihre gewünschte Ortschaft eintragen. Finde deine Stadt: Sind Immobilieninvestments hier noch lohnenswert? Was ist wo billiger? Die Angaben in der Untersuchung zeigen auch, wo sich der Erwerb von Stockwerkeigentum im Verhältnis zur Vermietung auswirkt.

Die Gutachter errechneten, wie viel ein Immobilienerwerb das Durchschnittsbudget der Haushalte belasten würde - und verglich dies mit der Mietbelastung. Aber auch hier wird klar, dass in Metropolen wie München, Berlin oder Hamburg der Kauf von Immobilien so kostspielig ist, dass sich die Miete auszahlen wird. Durch die positiven Bewertungen ist der Kauf lohnender.

Mit Negativwerten sind die Mietpreise billiger. Man kann die Auflistung auf- oder abwärts sortieren (klicken Sie auf die Pfeiltasten neben den neuen und bestehenden Gebäuden) oder im Suchfeld Ihre gewünschte Ortschaft eintragen. Was ist es wert, mehr zu kaufen als zu vermieten? Auffallend ist, dass der Kauf von bestehenden Wohnungen in 87 von 110 Orten rentabler ist als die Miete.

Für neue Gebäude hingegen rechnet sich der Erwerb nur in 21 weiteren Stadtteilen. An manchen Stellen sieht man den Preis - man wird sehr umsichtig. "Deutschland ist im Verhältnis zu anderen reichen Staaten nach wie vor vergleichsweise billig in Bezug auf die Unterbringungskosten. Vor allem in ländlich geprägten Gebieten, wo die Leerstandsraten in bestehenden Gebäuden weiter leicht ansteigen.

Warum sollten auch die Preise für Immobilien in einer Zeit negativer Zinsen und einer hohen Auslandsnachfrage unter der allgemeinen Teuerung sein? Nun werden die großen Städte bald nur noch für die Top 10 Prozent reserviert, alle anderen werden zurzeit nahezu konsequent aus den Metropolen verdrängt. Vor über 25 Jahren mit dem Kauf von Immobilien begonnen.

Erst jetzt ist es viel schwerer geworden, etwas zu kaufen, das sich langfristig wirklich auszahlt. Wer jetzt eine Menge Schulden für eine Liegenschaft auf sich nimmt, sollte vorsichtig sein. Mit den anderen Großstädten zeigt man auch die Altstadt und nicht irgendein Industriegebiet außerhalb der Innenstadt.

Mehr zum Thema