Handy Erfindung

Erfindung des Mobiltelefons

Deutsche Handy-Geschichte hat einen langen Weg zurückgelegt. Seit wann gibt es das erste Handy? Aber wie so oft braucht eine neue Erfindung eine gewisse Zeit, um den Massenmarkt zu erreichen. Die Landesschau Baden-Württemberg | Video Swabian Invention Saves Mobile Phones: Eine coole Erfindung!

Handy: Das erste Handy wurde vor 30 Jahren auf den Markt gebracht.

Das erste Mobiltelefon wurde am 22. August 1983 von der US-FCC zugelassen. Die ersten tragbaren Telefon, das Motorola Dynatac 8000, wurde von der US Federal Communications Commission (FCC) am 21. September 1983 genehmigt. Vor drei Monaten, im Juli 1983, wurde sie erstmals der breiten Masse präsentiert.

Im ersten Jahr wurden trotz des Kaufpreises von rund 4.000 US-Dollar 300.000 Stück des Modells 8000 abgesetzt. Der Vorfahre des Mobiltelefons ist mit einem Körpergewicht von knapp 800 g und einer Körperlänge von 33 cm kaum mit den modernen Mobilfunkgeräten mithalten. Vorhersage: Nach Schätzungen der International Telecommunication Union (ITU) wird die Zahl der Mobilfunkgeräte im nächsten Jahr zum ersten Mal die sieben Milliardengrenze überschreiten.

Es würde so viele Mobiltelefone geben, wie es Menschen auf der ganzen Erde gibt. Die Ausbreitung von Mobilfunkgeräten erreicht in Deutschland fast die 100-prozentige Marke. Laut einer kürzlich durchgeführten Untersuchung des Marktforschungsinstituts für Telekommunikation in Deutschland haben 94% der über 16-Jährigen ein Handy oder Handy, nur 6% haben kein mobiles Gerät.

10-jähriges iPhone: Das erste Handy war ein Mobiltelefon von Nokias - Economy

Mit dem " Nokia 9000 Kommunikator " brachte der Finne Nokia am 16. September 1996 sein erstes Handy auf den Markt. Das Gewicht des Gerätes beträgt beinahe ein halbes Kilo, also das Vierfache des iPhones. Auch das neue Handy ist kein Angebot, es kostet 2700 D-Mark, also etwas weniger als 1400 EUR. Uneinigkeit herrscht auch darüber, ob das IBM-Gerät, der "Simon Personal Communicator", das erste Smart-Phone war.

Zwei Jahre später wurde der Ausdruck "Smartphone" von der schwedischen Firma Ericsson geprägt, die ihr R380 als solches bewarb. Im Jahr 2002 lanciert Blackberry sein erstes Handy. Erst fünf Jahre später begann der große Rummel um die neue Technik, als Apple CEO Steve Jobs am neunten Jänner 2007 das erste Apple iphone auf den Markt brachte.

Es soll vor allem einfach und übersichtlich im Gegensatz zu den Wettbewerbsvorgängermodellen zu handhaben sein. Das neue Gerät verfügt jedoch nicht mehr über eine eigene Folientastatur, sondern über einen großen Touchscreen. Das selbst gesteckte Ziel, auch die nicht-technische Gruppe mit dem Handy zu erreichen, verpasst er jedoch. Die 599 Dollar, inklusive Handyvertrag, machen das erste Handy zu einem zu teuren Gerät für die Massen.

Als nächstes Model, das neue 3G-Telefon, das Job im Jahr 2008 eingeführt hat, kostete es nur $199 plus einen weiteren Mobilfunkvertrag. Der ursprüngliche Pionier der Handy-Technologie wie Nokia, Motorola und Blackberry sind von dem Begriff überwältigt und haben keine Lösung parat. Samsung, der aktuelle Marktleader, bringt im July 2009 mit dem Galaxy GT-i7500 das erste Android-Betriebssystem auf den Markt und noch im selben Jahr die dritte Generation des iPhones.

Bereits ein Jahr später stellt Steve Jobs nun das neue Apple iPod 4 in einem völlig neuen Gewand vor. Job verstirbt am Montag, 17. September 2011 - nur einen Tag nachdem Tim Cook, der neue Besitzer von Job, das neue Gerät vorführt. Samsung ist zehn Jahre nach dem ersten Handy marktführend. Das neue Topmodell "Mate9" mit eingebautem Sprachassistent "Alexa" will mit dem neuen Gerät konkurrieren.

Mehr zum Thema