Haftungsdurchgriff

Haftpflichtdurchdringung

Haftpflichtpenetration auf den Gesellschafter einer GmbH wegen Unmoral. Wesentlicher Vorteil der GmbH ist die klare Haftungsbeschränkung. Viele Beispiele für übersetzte Sätze mit "Haftungsdurchgriff" - Englisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für englische Übersetzungen. Ein GmbH-Gesellschafter haftet grundsätzlich nicht für die Verbindlichkeiten der Gesellschaft (Trennungsgrundsatz); eine Haftung kann jedoch insbesondere in folgenden Fällen entstehen.

Das Problem der Kalkulation und Haftungsdurchdringung in der Gruppe mit Zwangssozialplan in der Praxis.

klasse="mw-headline" id="Allgemeines" id="Allgemeines" id="Allgemeines[[Editieren | | | | Quellcode bearbeiten]>

Eine gesellschaftsrechtliche Durchbruchhaftung besteht, wenn die Anteilseigner einer Aktiengesellschaft in Einzelfällen mit ihrem privaten Vermögen gegenüber den Gläubigern der Aktiengesellschaft für die Schulden der Aktiengesellschaft haftbar sein müssen, wenn das Vermögen der Aktiengesellschaft nicht ausreichend ist. Die" Durchgriffshaftung" ist nicht rechtlich reglementiert, sondern wurde als juristisches Institut für Rechtswissenschaft und Rechtsliteratur konzipiert.

Die Penetrationshaftung bewirkt einen Durchbruch der grundlegenden Regel des Trennprinzips. Der Trennungsgrundsatz ist die Unterscheidung zwischen Privat- und Firmenvermögen. Gemäß 1 Abs. 1 S. 2 Aktiengesetz und 13 Abs. 2 GG haften nur das Unternehmensvermögen der Gläubiger der AG und der GbR. Reichen die Vermögenswerte der Gesellschaft jedoch nicht aus, um die Schulden der Gesellschaft zu tilgen, ist der Gesellschafter in der Regel nicht mit seinem privaten Vermögen haftbar.

Man unterscheidet zwischen gefälschter und realer Penetrationshaftung bei der Penetrationshaftung. Ein nicht echtes Eingreifen besteht, wenn die Aktionäre (in der Regel in der Praxis) Kreditsicherheiten in Form von Sicherheiten oder Gewährleistungen für Darlehen von Dritten (z.B. Bankdarlehen an die Gesellschaft) bereitstellen. Im Falle einer wirklichen Haftpflicht wird den Aktionären der tatsächlich ausschliesslich verantwortlichen Firma das Privileg einer vermissten Privathaftung aberkannt.

In der anglo-amerikanischen Gesetzgebung wird der Begriff "Aufhebung des Unternehmensschleiers" verwendet. Wesentliche Unterkapitalisierung: Sie tritt auf, wenn der benötigte Eigenkapitalbedarf weder durch Aktionärsdarlehen noch durch reales Fremdkapital abgedeckt ist. Vermischung von Vermögenswerten: Eine Unterscheidung zwischen Unternehmens- und privatem Vermögen der Partner wird durch opake Buchführung oder auf andere Art und Weisen verschleiert;[12] es ist für den Kreditgeber nicht möglich, zwischen Unternehmensvermögen und privatem Vermögen zu differenzieren.

Das Unternehmensvermögen wird auf das private Vermögen der Aktionäre oder auf Konzernunternehmen übertragen. Sphärenmischung: wenn die Abtrennung zweier juristischer Personen nach aussen nicht klar genug ist, weil es keine eindeutige Unterscheidung zwischen dem Unternehmensbereich und anderen Gebieten gibt (insbesondere der Schutz der Persönlichkeitsrechte der Aktionäre oder der Zusammenschluss von Konzernunternehmen). 13 ] Die Vermischung von Sphären hat nur dann eine Verbindlichkeit zur Folge, wenn sie zu einer Vermischung von Vermögenswerten führen würde.

? Pensionsanwärterin für die deutsche und russische Recht der Gesellschaften gesellschaften, 2009, p. 18. ? Bundesgerichtshof für Handelsgesetzbuch (BGH ZIP) 2007, 1553, 1556 f. Peter Jung, DER EXPO Partner as the Personal Kernaler of a Legal Entity, 2002, p. 464. ? Januar 2009, Corporate Law, p. 189.

Mehr zum Thema