Gute computer Kaufen

Kaufen Sie gute Computer

So würde ich mit dem Preis zufrieden sein, möchte nach meinem schrottreifen PC ein kleines Monster kaufen. Die Robustheit und die guten Upgrade- und Reparaturmöglichkeiten überzeugen. Dennoch machen gebrauchte Spuren einen guten Eindruck. Besichtigen Sie unseren Computer Shop in Mannheim. Suchen Sie einen neuen Computer oder ein neues Notebook?

Kaufen Sie Windows 10 PC: Vorrichtungen bis 555 ?.

Das schlicht bestückte Aspire XC-704 besticht durch einen niedrigen Preiskalkulation. Das ist ein unauffälligen Mini, der in den Maßen 10x27x37 cm (Breite x Höhe x Tiefe) verstaubar ist und sich problemlos unterbringen läßt: unauffälligen Die Gerät ist entworfen für Büroarbeiten und verfügt daher über einfachen Bestandteilen wie ein Intel Celeron Prozessor mit zwei Computerkernen und einem 4 GB (Gigabyte) RAM.

Mit Datenträger stellt Acer auf eine herkömmliche Festplatten mit 500 GB ein Speicherkapazität. Mit dem HP ProDesk ist die ganze Technologie in einer kleinen Blackbox untergebracht. Der ProDesk 400 G2 (W4A87EA) von Hewlett-Packard ist noch kleiner als das Acer Aspire XC-704. Für den Betrieb von HP ist ein hinreichend schneller Dual-Core-Prozessor von Intel erforderlich, der auf 8 GB RAM anspricht.

Im ProDesk 400 Gate 2 ist der aktuelle Tempo-Bringer jedoch ein SSD-Speicher mit 256 Gigabytes. Derjenige, der seine Dateien gekonnt - etwa mit Hilfe einer äußeren Platte - managt, kommt damit zurecht. Kosten des HP ProDesk 400 G2: 530 EUR. Im Gegensatz zu den meisten der präsentierten Computer nutzt der Lenovo H50-55 (90BF0036GE) für eine 419Euro-Technologiebasis von AMD.

Hinzu kommen üppige 8 GB Hauptspeicher und eine 1 TB große Hybrid-Festplatte mit 8 GB schnellen SSD-Teil - in der Summe also eine recht lebhafte Arbeitskraft.

Kauf eines PCs: Was ist beim Kauf eines Computers zu berücksichtigen?

Auf der anderen Seite, wenn Sie nur ab und zu mal lesen, emailen und einen Buchstaben verfassen wollen, bekommen Sie einen teueren Rechner und eine ganze Reihe von Glocken und Pfeifen. Erwerben Sie Ihren Computer, wenn Sie ihn benötigen. So hat sich die Eintrittsschwelle für Notizbücher auf etwa 400 bis 500 EUR erhöht. Bei der Mehrzahl der Computerelektronik wird jedoch das generelle Kursniveau nach dem Grundsatz "Mehr Performance für das selbe Geld" gehalten.

Komplette PCs sind für weniger als 400? zu haben. Obwohl Rechenleistung und Speicherkapazität in der Regel für das Netz und für simple Office-Anwendungen ausreichen, weisen die preiswertesten der preisgünstigsten oft krasse Rechenschwächen auf: Ausnahmen bilden die Bereiche für mobile Camcorder: HDMI, Firewire und WLAN. Außerdem fehlen bei den preisgünstigsten Anbietern oft die Betriebssysteme.

Bei Windows 7 müssen Sie ca. 100 EUR dazurechnen. Für ca. 500 EUR steht ein stabiler Internet- und Büro-PC zur Verfügung. Allerdings fehlen Einstiegscomputern in der Regel leistungsfähige Grafikkarten. Ein Notebook oder einen Desktop-PC kaufen? Notizbücher sind ganz offensichtlich im Kommen. Sonst wiegen die bis zu 15 Kilogramm wiegenden Stahl- und Aluminiumtürme deutlich schwerer: mehr Rechenleistung und Stauraum für wenig Kosten, mehr Anschlussmöglichkeiten und viele weitere Erweiterungsmöglichkeiten sowie niedrigere Reparatur- und Ausrüstungskosten.

Bei der Geräuschentwicklung endet das Wettrennen nicht so klar, denn die Leistung ist abhängig von der Güte der eingebauten Ventilatoren - und hier will man sowohl bei Laptops als auch bei Desktop-PCs Geld sparen. Ein lauter Tischventilator ist jedoch in der Regel leicht austauschbar. Die Computer aus dem Markt sind in der Regel weder wesentlich schlimmer noch besser als preiswerte Warenzeichengeräte.

Die Aldi Computer von der Firma Mediation und die Computer der Firma Targa bei Lidl machen in der Regel eine gute Figur. 2. Meistens gibt es Differenzen in der Ausrüstung. Häufig wird die Wichtigkeit des Rechners für die Rechnerleistung überbewertet. In Multimedia-Anwendungen wie Foto-, Ton- und Videoschnitt lohnt sich ein schnelles Gerät.

Die Ladezeiten von Programm- und Internet-Seiten werden jedoch durch einen schnellen Rechner nicht signifikant reduziert. Ein preiswerter Rechner ist daher die beste Lösung für Surf- und Office-Anwendungen. Bei der Benennung weichen die Ausführungen oft nur geringfügig voneinander ab, bei der Performance jedoch teilweise dramatisch. Abhängig vom Design kann ein höherer Taktprozessor länger dauern als ein geringerer Taktchip.

Wem kleine Browserspiele mit Computerspielen nichts zu tun haben, der kann mit der Graphikkarte viel sparen. Eine einfache Variante für 50 bis 80 EUR im PCI-Express-Format (PCIe), vorzugsweise ohne Lüfter (passiv gekühlt), ist für nahezu alle Lebenssituationen ausreichend. Bei kleineren 3D-Aufgaben, wie dem beliebten Satellitenprogramm Google Earth, kommt die Graphikkarte nicht ins Schwitzen.

Auf jeden fall sollte die Graphikkarte über einen DVI-Ausgang verfügen, im Idealfall auch über einen HDMI-Anschluss für einen Flachbildschirm. Auch die noch günstigere "onBoard"-Lösung, bei der statt einer getrennten Einsteckkarte nur ein im Mainboard integrierter Baustein das Image liefert, ist erträglich. Das Mainboard des Rechners sollte dann jedoch mit einem PCIe-Steckplatz ausgestattet werden, so dass bei späteren Anforderungen eine eigene Graphikkarte nachgerüstet werden kann.

In Anbetracht der kaum handhabbaren Variantenvielfalt ist der Kurs der beste Bezugspunkt für die Leistungsbeurteilung. Man sollte zwischen 200 und 300 EUR planen, aber es gibt eine Mittelklasse-Karte mit mind. 512 MB Arbeitsspeicher - das ist für nahezu alle Fälle ausreichend. Mit" sehr schnellen" Übertaktungsmodulen können Sie leicht viel Kosten einsparen, ohne einen nennenswerten Einfluss zu haben.

Entscheidend für die Geschwindigkeit: Die Geschwindigkeiten - 5400, 7200 oder sogar 10000 U/min, die Zugriffszeiten in ms (je weniger umso besser ) und die Cachegröße (meist 8 oder 16 MB). Kluge Einkäufer achten beim Kauf einer Festplatte auf das Preis-Leistungs-Verhältnis: Bei gewissen Speicherkapazitäten erhalten sie besonders viel Gigabytes pro Kilowatt.

Weitere 100 GB können nur wenige Euros mehr kosten. Für ein paar mehr. Mit Hilfe von Programmen kann das Volumen auf Kosten der Schnelligkeit reduziert werden. Schliesslich sollten sie auch die Garantieleistungen des Computer-Herstellers berücksichtigen. Notizbücher haben kürzere Garantiefristen für das Gerät und den Batterie. Eine neue Batterie kann bereits nach einem Jahr zur Zahlung anstehen und manchmal 150 EUR oder mehr kostet.

Mehr zum Thema