Günstige Firmenwagen

Billige Firmenwagen

Die Hinterradantrieb BMW Billig-Leasingangebote finden Sie hier! Die günstigere Steuer ist immer individuell zu bestimmen. Firmenwagen & Firmenwagen zu vernünftigen Preisen: Berechnen Sie, welche Art der Besteuerung für Sie günstiger ist. "In Deutschland ist das Steuermodell unglaublich günstig.

Kombinationen von Firmenwagen im Preisvergleich:

Welches ist das optimale Dienstwagenangebot?

Mittelgroßer Kombi mit 150 PS starkem Dieselantrieb - so sieht das bei den meisten Firmenwagen aus. Der Stuttgarter Kombi liegt mit 643,28 EUR monatlich (Full-Service-Leasingrate plus Treibstoffkosten) an letzter Stelle. Basis war eine Fahrleistung von rund dreißigtausend Kilometer bei einer Laufdauer von 36 Monate, ohne Vorkasse.

Die C-Klasse ist hier mit 536,10 EUR das mit Abstand teurere Fahrzeug. Mit 150 PS Diesel punktet der Volkswagen VWV 60 in Bereichen wie durchschnittlicher Kraftstoffverbrauch (und damit Kraftstoffkosten) und niedrigem CO2-Ausstoß. Natürlich die Kosten: Mit einer Full-Service Leasingrate von 417,26 EUR pro Tag zählt der Volkswagen auch hier zu den drei ungünstigsten Fahrzeugen.

Auch die geringen Brennstoffkosten können dies nicht monatlich kompensieren. Doch bei der geringsten BMW-Tour im Fuhrparkmanagement sind das über 100 EUR pro Kalendermonat weniger als beim Mercedes. Der durchschnittliche Verbrauch und damit die Brennstoffkosten (114,66 Euro) sind im Verhältnis am größten. Im Full-Service-Bereich ist er dem Toyota nahezu ebenbürtig, aber dank der etwas geringeren Benzinkosten kann er dem Toyota immer einen Schritt voraus sein.

Die monatlichen Treibstoffkosten von 109,67 EUR - alle auf einer Grundlage von rund dreißigtausend Kilometern pro Jahr - gehören jedoch zu den größten im Branchenvergleich. Allein bei den laufenden Kosten liegt das Flaggschiff aus Wolfsburg aufgrund der relativ höheren Leasingraten von 396,78 EUR pro Tag auf Platz 9.

Einen Audi A4, der billiger ist als ein VW Passat? Mit einer Full-Service Leasing-Rate von 390,12 EUR pro Monat ist der A4 rund sechs EUR unter dem Bruder des Konzerns. Der Kia-Kombi und der A4 sind zum Preis von etwas weniger als 10000? zu haben. Mit den Leasingraten in unserem Berechnungsbeispiel jedoch nur 20 EUR pro Kalendermonat - also 720 EUR über die drei Jahre.

Hinzu kommen die gestiegenen Treibstoffkosten (der Audi benötigt 0,6 l mehr als der Kia) und das Blei sinkt auf rund 4,50 EUR pro Jahr. Bei einer Vergleichsberechnung mit einer Jahreskilometerleistung von rund 50000 Kilometern liegt der Preis um 26,62 EUR pro Kalendermonat höher, der Abstand beträgt 32,43 EUR - hier ist der Octavia mit 618,99 EUR unter den Top-Drei.

Die Amortisation der Kosten für den Betrieb ist zum Teil abhängig von der Jahreskilometerleistung. Ford hat den drittbesten Full-Service-Tarif (359,69 Euro), aber mit jeweils zwanzigtausend und fünfzigtausend Kilometer reichen sie nicht für die Top Drei Zusammen mit den Treibstoffkosten, die nur im mittleren Feld anfallen, verfehlt der mit 150 PS starke Motor einfach das Podium bei den Unterhaltskosten.

Doch mit einem durchschnittlichen Verbrauch von 4,0 Liter ist er auch einer der wirtschaftlichsten, wie die geringen Treibstoffkosten von 99,70 EUR pro Tag aufzeigen. Weil auch die Mietkosten mit 362,16 EUR mäßig sind, liegt der große Renault Kombi an dritter Stelle bei den laufenden Kosten. Außerdem ist die Gewährleistung von fünf Jahren oder hunderttausend gefahrenen km für den Glücksbringer ein gutes Beispiel - nur Kia hat hier mehr zu bieten (sieben Jahre/150.000 km).

Es ist davon auszugehen, dass mit guten Leasing-Raten einige weitere Umsätze erzielbar sind. Die Hyundai i40 ist der Sieger - ob mit einer Länge von zwanzigtausend Kilometer, dreißigtausend Kilometer oder fünfzigtausend Kilometer. Der Hyundai ist hinsichtlich der Treibstoffkosten nur mäßig, aber die Full-Service Leasing-Raten sind konkurrenzlos niedrig.

In der hier vorgestellten Beispielrechnung von rund 322,46 EUR pro Jahr.

Mehr zum Thema