Geschäftsführervertrag Abfindung

Vertretungsberechtigter Geschäftsführer Vertragsabfindung

Entlassungsschutz und eine hohe Abfindung vereinbart werden. Den Mitarbeitern wird häufig die Position des Geschäftsführers angeboten. Sie haben Probleme mit Ihrem GmbH-Geschäftsführer-Vertrag? eine gute Position als Geschäftsführer für eine Entschädigung zu haben.

Alles ist gut, das endet gut, alles schwierig? Kündigung des Geschäftsführervertrages

Die Zeit ist gekommen: Die Kooperation soll beendet werden und Sie müssen einen Managementvertrag kündigen. Immerhin ist der geschäftsführende Gesellschafter kein "normaler" Mitarbeiter, sondern wird von einem seiner Gremien in einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung - der für Unternehmen populärsten Form in Deutschland - ernannt und ermächtigt. Auf Grund von Sonderregelungen ist die Abtrennung von der Geschäftsführung jedoch nicht immer eine Selbstverständlichkeit.

Sie erhalten von uns Tipps, wie Sie Ihren Vorstandsvertrag kündigen können. Die Ernennung des geschäftsführenden Gesellschafters kann sogar zu jedem Zeitpunkt widerrufen werden. Die Hauptversammlung bedarf nur der einfachen Stimmenmehrheit zur Abweisung. Die Kündigung wird mit der Benachrichtigung des geschäftsführenden Direktors rechtskräftig. Viele Statuten sehen jedoch vor, dass es einen "wichtigen Grund" für die Kündigung gibt.

Wesentliche Ursachen können beispielsweise strafrechtliche Konsequenzen, eine schwerwiegende Verletzung von Pflichten oder die Unmöglichkeit der Geschäftsabwicklung sein. Wichtiger Hinweis: Es muss wirklich handfeste Ursachen geben - man kann den Direktor nicht nur" entlassen, weil er einem nicht mehr zusagt oder einen Nachteil anrichtet. Es dürfen auch keine Begründungen verwendet werden, die man bereits vor der Ernennung des Managers kannte.

Das Kündigungsrecht erlischt nicht zuletzt, wenn die Hauptversammlung das Handeln des geschäftsführenden Gesellschafters über einen längeren Zeitraum erträgt. Im Falle einer Kündigung sind bestimmte Formvorschriften zu erfüllen, so dass sie aufgrund von Verfahrensfehlern nicht angefochten werden können. Die Entlassung ist zwar zu jeder Zeit und mit einfachem Mehr möglich, die Beschlussfassung muss aber z.B. von dem Gremium erfolgen, das den geschäftsführenden Direktor ernennt.

Die Entlassung kann prinzipiell ohne erneute Anhörung des geschäftsführenden Gesellschafters stattfinden. Die Entlassung muss zudem im Firmenbuch eingetragen werden, zusammen mit beglaubigten Abschriften der Kündigungsurkunden. Das Wirken des geschäftsführenden Gesellschafters als Organ hat keinen Einfluss auf seine vertragliche Stellung. Eine Entlassung hat daher nicht sofort eine Auflösung des Vertrages zur Folge.

Ist dies nicht der Fall, müssen Sie bei der Beendigung des Verwaltungsvertrages die erforderlichen Termine beachten. Dies bedeutet, dass der geschäftsführende Direktor, wenn er entlassen wurde, aber sein Arbeitsvertrag noch gilt, zunächst weiterbeschäftigt werden muss. Der Arbeitsvertrag enthält in vielen FÃ?llen auch eine befristete KÃ?ndigungsfrist; in diesen FÃ?llen kann eine ordnungsgemÃ?Ã?e KÃ?ndigung nur nach ausdrÃ?

Auch interessant

Mehr zum Thema