Gebäudeversicherung

Bauversicherung

Bei der Gebäudeversicherung handelt es sich um eine Versicherung zum Schutz der im Versicherungsvertrag genannten festen Gebäude, Nebengebäude und Garagen. Eine Gebäudeversicherung schützt vor Totalschäden. Bei der Gebäudeversicherung in Luzern ist Ihr Gebäude gegen Feuer und Naturgefahren versichert. Diese Schäden sind durch die Gebäudeversicherung gedeckt. Neu-, Um- oder Einzug: Schützen Sie Ihr Unternehmen vor finanziellen Schäden durch Feuer, Sturm, Wasser mit einer Gebäudeversicherung.

Hausbesitzer-Versicherung im Überblick

Mit der Zeit ist ein Bauwerk einer Reihe von Gefahren unterworfen, die es schädigen oder gar ganz zersetzen. Immobilienreparaturen oder Umbauten sind in der Regel mit hohen Aufwendungen behaftet. Vor allem in der heutigen Zeit, in der die Schadenhäufigkeit und zerstörerische Kraft von Sturmschäden zunimmt und die Immobilie zunehmend als Investition eingesetzt wird, ist es daher notwendig, über eine leistungsfähige Gebäudeversicherung zu verfügen. 2.

Der Starkniederschlag allein im Monat Mai und August führte zu einem Schaden von mehr als 500 Mio. E. Die Hausratversicherung beinhaltet die Komponenten des Hauses. Alles, was im Inneren des Hauses dauerhaft montiert ist, ist ebenfalls mitversichert. Auch das Bauzubehör ist mitversichert. Hierzu gehören mobile Gegenstände, die sich innerhalb oder außerhalb des Hauses aufhalten, zum Beispiel Abfallbehälter sowie Glocken- und Briefkastensysteme.

Darüber hinaus kann der Schutz auch auf Nebengebäuden - zum Beispiel Werkstätten oder Carports - ausdehnt werden. Die Hausratversicherung kann in der Regel folgende Risiken versichern: Dies schließt Schaden ein, der durch: Der Wiederherstellungsaufwand wird zum Wiederbeschaffungswert (Neuwertvergütung) erstattet. Hinweis: Die anfallenden Wasser- und Rußschäden sind ebenfalls gedeckt.

Instandsetzungskosten werden von der Hausratversicherung übernommen. Reparatur- und Entwässerungskosten werden von der Versicherungsgesellschaft übernommen. Hinweis: Die Versicherungen decken Wasserleitungen und die dazugehörigen Geräte wie Heizkörper, Wasserleitungen und Klimaanlagen. Der Versicherungsschutz deckt die entstandenen Aufwendungen. Hinweis: Der Wind muss zumindest 8 Windstärken haben, damit die Versicherungen zahlen. Vor dem Hintergrund des Klimas und wiederkehrender Katastrophen ist es ratsam, nicht nur eine Gebäudeversicherung, sondern auch eine Grundversicherung abzuschliessen.

Eben weil die zerstörerische Kraft der Elementarkräfte besonders groß ist und der damit verbundene Schaden daher sehr kostspielig ist, ist dieser Zusatzversicherungsschutz grundsätzlich unerlässlich. Ein Großteil der derzeitigen Hochwasserschäden musste von den Eigenheimbesitzern selbst übernommen werden, da sie Naturgefahren nicht in ihren Deckungsschutz einbezogen hatten. Der Zusatz von Naturgefahren zur Hausratversicherung ermöglicht Ihnen so einen umfassenden Schutz, damit Sie im Falle eines Bauschadens bestens versichert sind.

Achtung: Eine Grundversicherung kann nur in Verbindung mit einer Hausratversicherung abgeschlossen werden. Auch der Basisschutz der Hauseigentümerversicherung kann auf die durch diese Gefahren verursachten Schadensfälle ausgedehnt werden: Der Umtausch erfolgt auf Rechnung der Glasversicherer. Beschädigungen an Ihrer Photovoltaik-Anlage sind mitversichert. In der Regel sind die grundlegenden Gefahren gedeckt, gegen die Sie auch Ihr Haus versichern: Im Falle eines schweren Hagelschlags werden mehrere Zellen auf Ihrem Dach zerschlagen.

Der Ersatz der defekten Bleche wird von der Krankenkasse übernommen. Zusätzlich können je nach Tarif so genannte zusätzliche versicherungstechnische Risiken in den Deckungsschutz einbezogen werden. Beschädigungen - zum Beispiel durch Reif oder Brüche - an Wasserleitungen auf Ihrem Objekt sind mitversichert. Der Versicherer übernimmt die angefallenen Auslagen. Beschädigungen - wie z. B. Brüche oder Erfrierungen - an Abflussrohren Ihrer Trinkwasserversorgung sind ebenfalls mitversichert.

Bei frostbedingter Unterbrechung muss deren Eigenschaft ausgegraben werden, um die Rohre zu ersetzen. Deine Krankenkasse deckt die anfallenden Gebühren. Die Nebengebäude sind im Versicherungsumfang inbegriffen, wenn sie im Vertrag aufgeführt sind. Dabei ist es von Bedeutung, dass alle zu versichernde Objekte - wie z. B. Werkstätten oder Sommerhäuser - dem Versicherungsgeber gemeldet werden. Andernfalls kann die Kaskoversicherung im Schadenfall keinen Schutz bieten.

Der Betrag der Versicherungsprämien für die Hausratversicherung richtet sich nach dem Wert Ihres Zuhauses. Bei der Hausratversicherung wird dies als gleitende Rückbauwertversicherung bezeichnet, da die Wertsteigerung des Gebäudes bei der Kalkulation Berücksichtigung findet. Unsere Brandschutzversicherung deckt Sie gegen Feuerschäden, die während der Bauzeit Ihres Gebäudes auftauchen. Der Abschluss kann sowohl von der Gebäudeversicherung als auch als Zusatzversicherung erfolgen - in der Regel ohne Aufpreis.

Unterversichert ist, wenn der tatsächliche Neubaupreis Ihres Eigenheims höher ist als die vereinbarte Deckungssumme. Bei einer Beschädigung werden Sie nur anteilmäßig entschädigt. Zur Vermeidung von Unterversicherungen ist es notwendig, dass Sie den Hauswert richtig bestimmen. Hausrat- und Hausratversicherungen bieten Deckung für ähnliche Risiken, umfassen aber verschiedene Waren.

Die Gebäudeversicherung deckt ein Wohnhaus und alle darin eingebauten Bauteile wie Heizungen und Küchen, die für das Wohnhaus einzeln projektiert und hergestellt werden. Die Hausratsversicherung hingegen versicherte mobile Objekte im Haushalt - zum Beispiel Mobiliar und elektrische Geräte. Falls Sie Ihre Hausratsversicherung ändern oder zum ersten Mal eine Versicherungspolice abschliessen wollen, empfehlen wir Ihnen unseren Hausratsvergleich.

Sie können die Hausratversicherung wahlweise über das Internet abschliessen oder sich ein freibleibendes Preisangebot per E-Mail und auf dem Postweg zusenden.

Mehr zum Thema