Freiwillige Prämienzahlung Mitarbeiter

Ehrenamtliche Bonuszahlung für Mitarbeiter

inwieweit er die Prämie zurückzahlen will. Zahlungen erfolgen als freiwillige Leistung ohne Anerkennung einer rechtlichen Verpflichtung. Boni Müssen Arbeitgeber alle Arbeitnehmer gleich behandeln? Der Arbeitgeber zahlt allen Mitarbeitern im November ein Weihnachtsgeld. Die Prämienzahlungen sind freiwillige Leistungen des Arbeitgebers.

Haftungsausschluss schafft Spielraum!

Allerdings scheuen viele Unternehmer vor weiteren freiwillig geleisteten Beiträgen zurück, da sich daraus leicht ein Anspruch herleiten läßt, der im Falle eines Rechtsstreits geltend gemacht werden kann. Freiwillig vom Dienstgeber gezahlte Barleistungen können (schriftlich) als widerrufliche oder nicht bindende Leistung definiert werden. Die Arbeitgeberin behält sich das Recht vor, von Fall zu Fall zu bestimmen, ob und in welchem Umfang sie die Prämien zurückerstattet.

Im Vertrag ist darauf hinzuweisen, dass die Dienstleistung auf freiwilliger Basis und ohne Anerkenntnis einer rechtlichen Verpflichtung erbracht wird, also auch ohne Gewährung einer künftigen Dienstleistung. Der Vorbehalt der unverbindlichen Haftung muss jedoch präzise und nachvollziehbar sein, da ungeklärte Vertragstexte zum Schaden des Unternehmers interpretiert werden.

Die Motivation der Mitarbeiter durch Boni ist sicherlich immer wichtig. Mit dem neuen Rentenkonto-Rechner lässt sich nun einfach berechnen, wie sich eine frühere oder spätere Pensionierung auf Ihren Rentenbetrag auswirken wird. Im Rentenkonto-Rechner wird nun der Monatsrentenbetrag (brutto und netto) für den frühest möglichen Rentenbeginn und für die Weiterbeschäftigung bis zum ordentlichen Rentenalter angezeigt.

ANMERKUNG: Der neue Rentenkonto-Rechner ist nur für Geburtskohorten ab 1955 geeignet.

Wann verteilt sich die Arbeit an GraÂtiÂfiÂkaÂtioÂnen nach einem AllÂgeÂmeiÂnen-Prinzip, so dass das gleicheÂGriffprinzip anwendbar ist? href="#" title="Zum Seitenanfang">

Mehr zum Thema