Flüchtlingshelfer Enttäuscht

Fluchthelfer enttäuscht

Appartements, Arbeitsplätze und hauptamtliche Flüchtlingshelfer. Doch ihre gutmenschlichen Ideen wurden plötzlich enttäuscht. "Viele engagierte Helfer der Flüchtlinge - einige von ihnen sind inzwischen enttäuscht - und nachts haben Flüchtlingshelfer Papiere für individuelle Fallstudien erhalten.

Fluechtlingspolitik: Wie geht es den Helferinnen und Helfer heute? - Weisungen

"Fatih Ilhan ist eine enttaeuschte Liebe", ist Diplom-Ingenieur und seit 45 Jahren in Deutschland - und doch glaubt er nicht, dass er hierher gehoert. Eine Unterhaltung über Zuhause, über Eingliederung und das Thema Messutözil. Für die Jugendlichen aus Frankreich ist diese Anfrage unwichtig. Der Dokumentarfilmer Ferne Perlstein ging dieser Fragestellung in ihrem Dokumentarfilm "The Last Laugh" nach.

"Korinthische Kotflügel", "Bohnenzähler" - wer darauf achtet, dass die Sache immer richtig läuft, wird als unangenehm empfunden. Aber die Gewissenhaften zusammenhalten die ganze Zeit. In der Hand von zwei leicht reizbaren Älteren liegen die Zukunftsaussichten der Erde, von denen der eine vielleicht etwas klüger ist als der andere.

Vom Euphorismus zur Ernüchterung (Archiv)

Viele Menschen engagieren sich seit Mitte 2015 freiwillig für Flüchtlinge. Doch neben den Erfolgen wird auch von Frust, mangelnder Integrationsbereitschaft oder bürokratischer Blockade gesprochen. Überall in Deutschland wurden Vereine gegründet, die von Freiwilligen unterstützt wurden. Viele der Erfolgsstorys von Menschen, die gut in Deutschland eingetroffen sind, wären ohne ihre Bereitwilligkeit, in ihrer freien Zeit Deutsch zu lernen, Kleidung, Mobiliar und Appartements zu besorgen, Behörden und Ärzte zu betreuen, Praktikumsplätze und Ausbildungsstellen zu suchen oder auch die skeptischen Anwohner zu besänftigen, undenkbar.

Neben den Erfolgsstories wird aber auch von Enttäuschung, mangelnder Integrationsbereitschaft oder bürokratischer Blockade gesprochen. Im''Lifetime'' sollten diejenigen zu Wort kommen, die sich mit dem Thema beschäftigt haben, die von Enttäuschung und Spaß erzählen können, wir sind an Ihren Erlebnissen als freiwillige Helfer in der Fluchthilfe interessiert. Würdest du wieder in die Hilfe für Flüchtlinge gehen?

Bürgermeister Bernd Carstensen enttäuscht Flüchtlingshelfer

Bürgermeister Bernd Carstensen (CDU) würdigte beim Silvesterempfang der Stadt Kronshagen im Jänner die Bemühungen der vielen Flüchtlingshelfer und verkündete, dass er sie zu einem gemeinschaftlichen Abendessen einzuladen wünsche. Aber das geschah nicht einmal nach elf Monate - enttäuscht von den Freiwilligen. "Ich wollte so viele Mitarbeiter wie möglich ansprechen", sagt der Bürgermeister.

Daher benutzte er nicht die vom Flüchtlingsberater der Gemeinschaft erstellte Namensliste, die etwa 70 Personen auf der Intensivstation aufführte. Mit der Einführung von Carstensen sollen sich alle Mitarbeiter für das Gemeinschaftsessen eintragen. Er lancierte daher einen allgemeinen Appell auf der Website der Stadt. "Die Einstellung der Menschen in Kronshagen scheint zu sein, dass sie gerne individuell behandelt werden möchten", schließt Carstensen.

Nun will er auf die Flüchtlingsberaterin zurueckgreifen und sie im nächsten Monat zu einem gemeinsames Mahl auffordern. Carstensen hat dafür bereits bis zu 1.500 EUR in das neue Budget eingestellt. "Ich habe den Tipp zur Registrierung im Netz nicht gesehen", sagt Ingrid Weskamp, frühere Leiterin der gelösten Flüchtlingsarbeitsgruppe in Kronshagen.

"Es war im MÃ??rz, dass ich sogar den Tipp zu ihrem Einspruch im Netz sah", sagt Ingrid Weskamp. "Im Helferkreis verursachte das Benehmen Verständnislosigkeit und Enttäuschung", sagt sie. Von einer " Tragödie " sprach Wolfgang Weskamp, Vorstandsvorsitzender von Herrn Kronshagen. Vielmehr sollte die Gemeinschaft das für das Nahrungsmittel ausgegebene Kapital der Fluechtlingshilfe zur Verfuegung stellen.

Mehr zum Thema