Familien Beschäftigungen

Beschäftigung von Familien

Erwerbstätigkeit, kleine und unfreiwillige Teilzeitarbeit und Zeitarbeit. Die Familienabende sind eine offizielle Montagabendaktivität für Familien in der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage. Erholungstipps für Familien mit Kindern von der Kindheit bis zum Teenager. Tips und Ideen, um schöne Tage in und um die Domstadt zu erleben in der Familie. Darum gibt es oft Kämpfe in den Familien.

Historie ">Bearbeiten> | | | Quellcode bearbeiten]>

Die Familienabende sind eine amtliche Montagabendaktivität für Familien in der Jesus Christus-Gemeinde. Die Familien werden dazu angehalten, während dieser Zeit keine weiteren Aktivitäten zu unternehmen. Der heutige Tag ist nur für die ganze Familie da. Mit der aktuellen kirchlichen Politik zum Themenbereich des Familienabends heißt es: "Die Montagabende sind für den gesamten kirchlichen Rahmen geplant.

Die kirchlichen Aktivitäten wie Versammlungen, Tagungen, Partien oder Exerzitien sollten am Montagmorgen nach sechs Uhr nicht durchgeführt werden. Andere Erkrankungen des Familienabendes sollten vermieden werden. Ausnahmen sind möglich, wenn der Silvesterabend am Vorabend ist. Hier sollte der Vor- und Nachabend der Familie die kirchliche Aktivität sein. Gemeindeleiter sorgen dafür, dass die kirchlichen Anlagen am Sonntagabend zu sind.

In den kirchlichen Räumen finden am Montag Abend keine Veranstaltungen statt. Es wird den Abgeordneten auch empfohlen, am Montag Abend keine Einladung in andere Räume auszustellen. Arbeitsmeetings sollten möglichst nicht am Montag Abend durchgeführt werden. "Gut organisierte Elternabende sind eine Glücksquelle und eine Bereicherung. Sie sind auch Zeit, die Wahrhaftigkeit des Evangeliums zu bezeugen, die Grundsätze des Evangeliums zu erlernen und sich in der Gastfamilie und allen Dingen, die die Gastfamilie verbinden und zur Verbundenheit in der Gastfamilie anspornen.

So wie die Eisenverbindungen in einer Handelskette, ist die ganze Famile in Zuneigung, Hochmut, Überlieferung, Stärke und Treue verbunden." "Montag Abend sollte für den Familien-Abend vorbehalten sein. Gemeindeleiter sollten dafür sorgen, dass Anlagen und Häuser gesperrt sind und in dieser Zeit keine kirchlichen Aktivitäten aufkommen. Wichtigstes Anliegen ist es, dass die Familien zusammen sind und das evangelische Erbe erlernen.

In Gegenden mit einer großen Zahl von einzelnen ausgewachsenen Kirchenmitgliedern werden Peers für einen Abend in der Familie zusammengestellt. Derartige Veranstaltungen werden in der Regel in der Umgebung von Hochschulen durchgeführt, sind aber nicht auf die Brigham Young University begrenzt. ? Première Présidence (Joseph F. Smith, Anthon H. Lund et Charles W. Penrose), Lettre, 28. Avril 1915. Konferenzbericht, September 1970. Gordon B. Hinckley, "To Men of the Priesthood", Fähnrich, Novembre 2002.

? "Aktivitäten: Montagabend ", Handbuch Nr. 1: Verwaltung der Kirche (Salt Lake City, USA : LDS Church, 2010) § 13.6.10. ? "Familienheimabend", lds.org, aufgerufen am 13. April 2016. Erste Erklärungen der Präsidentschaft. Ein: In: Heim & Familie. lds.org. Das war im November 2006. Ursprünglich aufbewahrt am zweiten Tag. Stand Juni 2010 ? Première présidence (Joseph Fielding Smith, Harold B. Lee et N. Eldon Tanner), Familienabend, 1970-71, p. v. ? Taft Benson, "Salvation-A Family Affair", Fähnrich, juillet 1992, S. 4. ? Erste Präsidentschaft (Howard W. Hunter, Gordon B. Hinckley und Thomas S. Monson), Brief, 3. Aug. 1994

Mehr zum Thema