Fahrten Wohnung Arbeitsstätte Betrieblich Veranlasst

Ausflüge Wohnung Arbeitsort Gelegentlich

Die Anreise von der Wohnung zu Ihrem Geschäftssitz erfolgt aus betrieblichen Gründen; dies erhöht den Anteil der betrieblichen Nutzung. (plus die mögliche Reise zwischen Wohnung und Arbeitsplatz). Der Antragsteller macht geltend, dass sie ausschließlich für geschäftliche Zwecke verwendet wurden. Reisen zwischen Wohnung und Geschäft oder beim Erwerb eines neuen, d.

h. bei einem tatsächlichen oder wirtschaftlichen Zufluss.

Gleiches trifft auf Reisen des persönlichen Unternehmers zwischen Wohnung und Geschäftssitz zu.

Berechnungsbeispiel: zwischen Wohnung und Arbeitsplatz):

Er errechnet den monetären Nutzen daraus nach der 1%-Regel (40.000 mal 1% = EUR 400).

Dabei kann der Preis des meist gebrauchten Kraftfahrzeugs als Basis herangezogen werden (H 08. 1 Abs. 9, 10 LStR).

Bei Privatfahrten ist der Kilometerstand ausreichend.

bei Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsplatz): bei Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsplatz.

Es wird kein richtiges Logbuch erstellt.

Kosten gesamt: ca. EUR 1.000,- x EUR 5.000,-/20.000,- (km): Abzug der Werbekosten durch den Unternehmer: Gewinnsteigerung als Folge: Nicht abzugsfähige Betriebsausgaben:

In der Regel hängt es davon ab, wer (Mitarbeiter oder Passagier) das Firmen- oder Geschäftsfahrzeug nutzt und in welchem Umfang es für geschäftliche oder private Zwecke verwendet wird.

Fahrzeugalter, -zustand und -nutzung müssen berücksichtigt werden.

Wird der Gesellschaft ein Kraftfahrzeug nicht zugeordnet, weil weniger als 10% für die Gesellschaft verwendet werden, ist die Gesellschaft nicht berechtigt, die Anschaffungs- und Herstellkosten von der Vorsteuer abzuziehen.

Im Jahr 2010 beträgt die Laufleistung des Mitarbeiters für die private Verwendung 1.100 Kilometern.

Mehr zum Thema