Elterngeldantrag Arbeitgeber

Antrag des Arbeitgebers auf Elterngeld

Antrag auf Elterngeld und Bescheinigung des Arbeitgebers. Die Bescheinigung über den Arbeitgeberbeitrag zum Mutterschaftsgeld (vom Arbeitgeber). Die Eltern müssen bei ihrem Arbeitgeber einen Antrag auf Elternurlaub stellen (Grundtext zum Elternurlaub). Die Bescheinigung des Arbeitgebers über den Antrag auf Elterngeld muss beim Arbeitgeber angefordert werden. Auch Großeltern haben unter bestimmten Voraussetzungen Anspruch auf Elternzeit.

Antrag auf Elterngeld und Arbeitgeberbescheinigung

Guten Tag an alle, ich wünsche mir, dass Sie mir jetzt weiterhelfen können Ich bin im Rahmen des Projektes am 04.09.09. mein Anstellungsvertrag ist bis zum 31.01.2010 begrenzt Jetzt habe ich erfahren, dass man für den Antrag auf das Elterngeld eine zusätzliche Arbeitgeberbescheinigung mitbringt. Nachdem mein Chef mir am gestrigen Tag mitteilte, dass mein Auftrag nicht länger läuft und ich nicht mehr im Mutterschaftsurlaub tätig sein darf, wollte ich wissen, wann ich das Zertifikat des Kunden einreichen könnte.

Möge man auch schon Ende Juni (denn dort fängt mein Mutterschaftsurlaub an). Meine Vorgesetzte wird mir vor dem Monat Juni keinen weiteren Feiertag mehr geben, sie will meine restlichen Urlaubstage gutschreiben und meine Mehrarbeit nach der Entbindung (nach den 8 Wochen) ist das gesetzlich zulässig? Welche weiteren Möglichkeiten gibt es, das Elterngeld zu beantragen?

Wenn ich das gesamte 12-monatige Elterngeld (67% des Gehalts = 600-700 Euro) erhalte oder wenn ich dann gleichsam erwerbslos bin, erhalte ich ab Januar 2010 nur noch den Mindestpreis von 300 EUR. Werden diese abgerechnet, dann habe ich einen Nettoeinkommen von Februar-August 08 von 997 EUR. Ist dies von der Elternbeihilfe in Abzug gebracht, weil mir der Elterngeld-Rechner bei der Eingabe von 997 EUR sagt, dass ich nur 300 EUR erhalte.

Wann gibt sie dir den Feiertag, wenn du nach dem Mutterschaftsurlaub nicht mitarbeitest? Ich frage mich also, ob das legal ist, zumal Ihr Beschäftigungsverhältnis Ende Jänner ausläuft. Seitdem ich 30 Tage Ferien im Jahr habe, habe ich für die 9 Monaten 23 Tage Zeit.

Vor dem Mutterschaftsurlaub ist es auch möglich, dass ich 3 Jahre zu Haus warte. Zur Beantragung des Elterngeldes benötigen Sie die Gehaltsabrechnungen der vergangenen 12 Lebensmonate. Übrigens bekommen Sie nur dann 12-monatiges Elterngeld, wenn Sie Alleinerziehender sind oder Ihr Lebensgefährte mindestens 2 Monaten zu Haus ist.

Es wird immer von 12 und 14 Monate gesprochen, aber das ist nicht wahr, denn in der Zeit, in der man das Entgelt bekommt, bekommt man kein Elterngeld, weil dies ausgeglichen wird und das Entbindungsgeld für berufstätige Mütter meist mehr ist. man kann auch früher aufgeben! Sie können sich also erst nach der Entbindung bewerben!

Nach dem Mutterschaftsurlaub ist der richtige Zeitpunkt! Fragen Sie jedoch, ob das von Ihrer AG erhaltene Kapital auf das Elterngeld angerechnet wird! Es wird also vom Elterngeld abgesetzt! Sie erhalten "nur 67%" Elterngeld und Erziehungsgeld! Sie können es Ihnen über Ihren Aufenthalt erläutern und dort Erste Hilfe beantragen!

Mehr zum Thema