Eigentumszulage Staat

Staatliche Eigentumsvergütung

Ein wichtiges Anliegen des Staates ist die Förderung der Vermögensbildung. Aber auch der Staat hilft viel beim Erwerb einer eigenen Wohnung. Die Eigenheimzulage ist eine zweckgebundene Förderung des Staates. Subventionen für den Erwerb von Immobilien vom Staat sind nur in wenigen Fällen möglich. Durch die Abschaffung der Eigenheimzulage entfällt dieser Ausgleich.

Wohneigentumsförderung vom Staat: Wird es bald eine Förderung von bis zu 20.000 EUR für die Familie geben?

Der Bundesbauminister will neben der vorgesehenen Massnahme, dass Wohngebäude in der Stadt bald verdichtet und erhöht werden, auch eine staatliche Förderung für die Familie mit dem Wunsch nach einer eigenen Wohnung planen. Je nach Anzahl der Kinder werden es in Zukunft bis zu 20.000 EUR sein. Obwohl die Kreditzinsen derzeit äußerst tief sind, fordern Kreditinstitute oft bis zu 20 % Eigenmittel.

Mit einer 250.000 EUR teuren Eigentumswohnung wären bereits 50.000 EUR Eigenmittel notwendig - für viele Interessierte eine unüberschaubare Menge. Laut einer neueren Untersuchung liegen die Einsparungen oft über 40 %. Dies gilt insbesondere für Großstädte wie Köln, Berlin oder Hamburg. Durch die geplante Förderung könnte sich dieser Vorsprung noch weiter erhöhen.

Gefördert werden sollen Haushalte mit einem Einkommen von bis zu 70.000 ? im Jahr. Der Zuschlag soll für ein weiteres Mitglied 8.000 EUR und für das zweite und dritte Mitglied 6.000 EUR auszahlen. Die geplante Innovation soll auch die Beteiligungsquote in Deutschland erhöhen. Im Jahr 2015 wohnten nur rund 52% der Deutschen in den eigenen vier Mauern.

Demgegenüber leben rund 96% der Gewinner der Statistik, Rumänien, in ihren eigenen vier Wänden.

Eigentheimzulage - Was Sie über staatliche Beteiligung wissen sollten - Finanzen

"Finanzielle Unabhängigkeit, Frühpensionierung" ist eine neue Lebensweise. Sie wollen rasch viel Kapital auftreiben und dann jahrzehntelang sparsam in den Ruhestand gehen. Eine Konversation über Beherrschung, zurückhaltende Wertvorstellungen und Karl Lagerfeld. Eine Reise nach York, zwei Autostunden n??rdlich des Wei?en Hauses. Warum hat Deutschland zum Beispiel beim Zuwandern nichts mitbekommen?

Wo sind die Konservativen heute politisch zu Hause?

Finanzierung: Gelder vom Vaterland

Der Wegfall der Wohneigentumsförderung ist ein deklariertes Anliegen der Regierung. Im Gegenzug wurde jedoch zu Beginn des Jahres 2004 die Wohneigentumsförderung gekürzt. Acht Jahre lang übernimmt der Staat ein Prozentsatz der Produktions- oder Beschaffungskosten, höchstens jedoch 1.250 ? im Jahr. Zusätzlich erhält jedes einzelne Mitglied während der Förderperiode 800? im Jahr. Das Gesamteinkommen im Jahr des Einzuges und im Vorjahr darf 70.000 EUR für Alleinstehende und 140.000 EUR für Ehepaare, die steuerlich zusammen veranlagt werden, nicht übersteigen.

Diese Einkommenshöchstgrenze steigt um 30.000 EUR pro Jahr. Der Staat unterstützt über die KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) Selbstnutzer jeden Lebensalters und Familienstands beim Erwerb der eigenen vier Wande. Bis zu 30 vom Hundert der gesamten Kosten werden allerdings höchstens 100.000 EUR erstattet. Wichtiger Hinweis: KfW-Kredite können nur über die Hauptfinanziererin KfW beansprucht werden.

In vielen Häusern und Wohnungen ist der Energieverbrauch nicht mehr zeitgemäß. Hier leistet die KfW Unterstützung. Die Kredite können unmittelbar nach dem Erwerb beansprucht werden, sofern die Modernisierung unverzüglich durchgeführt wird. Diese KfW-Kredite können auch nur über die Hauptfinanziererin KfW beansprucht werden.

Mehr zum Thema