Eigentumswohnung Finanzieren

Finanzierung von Eigentumswohnungen

Eine Eigentumswohnung können sich viele Mitarbeiter leisten - und wissen es nicht. Bevor Sie eine Eigentumswohnung kaufen, ist es wichtig, die Finanzierung der Immobilie zu klären. Das macht die Finanzierung und Rückzahlung umso sicherer. Für viele Österreicher ist eine Eigentumswohnung ein lang ersehnter Traum. Wohneigentum ist der Traum vieler Familien in der Schweiz - und gleichzeitig eine finanzielle Herausforderung.

Wohneigentumsfinanzierung - Kaufen & Kaufen einer Eigentumswohnung (Finanzierung, Wohneigentumsverkauf, qm-Preis, von privat)

Darf ich mir eine Wohnung erlauben? Eine Eigentumswohnung können sich viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erlauben - und wissen es nicht. Ausgehend von einem Jahresnettolohn in Deutschland von rund EUR 2.000,- und einem Wohnungspreis von rund EUR 120.000,- könnte auch nur ein einziger eine gemietete Wohnung in nahezu jeder beliebigen Großstadt Deutschlands erwerben - sofern er nicht in München, Hamburg oder einer anderen teueren Großstadt wohnt.

In der Regel sind dort zwei Löhne für den Erwerb von Immobilien erforderlich. Der Kaufpreis für eine 3-Zimmer-Wohnung liegt in den angegebenen Orten je nach Standort und Einrichtung zwischen 60.000 und 200.000 EUR. Derzeit liegt der Durchschnittspreis für eine Eigentumswohnung in den neuen Ländern bei 103.400 und in den neuen Ländern bei 124.000 EUR.

Warum die Eigentümerquote in Deutschland bei nur 43% bleibt, lässt sich nicht erklären. Das durchschnittliche Bruttojahresbruttogehalt für Vollzeitkräfte in Wirtschaft und Gewerbe betrug im Jahr 2005 40.600 EUR. Das Ergebnis ist ein Jahresüberschuss von rund 22.300 EUR. Ausgehend von der Berechnungsformel, nach der eine Liegenschaft das Sieben- bis Neunfache des Jahresüberschusses kostet, kann ein durchschnittlicher Mitarbeiter ein Hypothekendarlehen zwischen 156.100 und 200.700 EUR aufbringen.

Auch für einen durchschnittlichen Mitarbeiter gilt die Abrechnung, sobald sein Nettoverdienst 1.500 EUR pro Kalendermonat übersteigt. Sie sind sich der Tatsache nicht bewußt, daß niedrige Gebäudezinsen und niedrige Immobilienpreise miteinander verbunden sind. Die monatlichen Raten für Baufinanzierungen liegen nach Angaben des Maklers HypothekenDiscount angesichts der geringen Gebäudezinsen zwischen 650 EUR bei einem Kredit von 120.000 EUR und 1080 EUR bei einem Kredit von 200.000 EUR.

Auf diese Weise finanzieren wir unseren Dienst und können ihn kostenfrei bereitstellen.

Leitfaden: Finanzierung von Eigentumswohnungen: Beteiligungskapital und Kredite

Eine Eigentumswohnung kann über unterschiedliche Wege finanziert werden. Equity ist die oberste Basis. google_ad_type ='text'; google_feedback=' on'; google_skip ='0'; Vor dem Erwerb einer Eigentumswohnung ist es notwendig, die Immobilienfinanzierung zu klären. Es gibt mehrere Optionen, die der Kunde miteinander gegenüberstellen kann.

Dabei ist es von Bedeutung, dass für jede Art der Finanzierung Eigenmittel bereitgestellt werden. Diese Eigenmittel sollen rund 20 vom Hundert des Gesamtkaufpreises ausmachen. Wenn hingegen ein Erwerber den ganzen Kaufpreis als Kredit von einer Hausbank aufnimmt, kann die Bewilligung schwierig sein, da der Immobilienwert ohne Eigenkapitaleinsatz den Kreditbetrag nicht überschreitet und daher keine ausreichenden Sicherheiten bereitstellt.

Das Kapital stellt sicher, dass ein Teil des Eigentums gezahlt wurde und das Darlehen somit früher ausbezahlt wird. Die Finanzierungsformen für den Erwerb einer Eigentumswohnung beinhalten einen Bauträgervertrag. Allerdings geht der Bausparkunde davon aus, dass der Kunde bereits einige Jahre vor dem Erwerb mit dem Aufbau eines Kredits durch Spenden angefangen hat.

Bei Bausparverträgen können auch dann vorteilhafte Kreditkonditionen abgeschlossen werden, wenn das eingesparte Kreditguthaben für den Erwerb von Immobilien nicht ausreicht. Auf diese Weise kann die Eigentumswohnung durch ein gespartes Eigenkapital und einen vorteilhaften Restdarlehensgeber finanziert werden. Auch der Bausparer kann als Auslöser für ein Kreditgeschäft herangezogen werden. Der Darlehensnehmer bezahlt bei dieser Finanzierungsform nur die an die Hausbank angefallenen Zinszahlungen, während feste Beträge in einen Baudarlehensvertrag einfließen, mit dem die restlichen Schulden aus dem Kredit am Ende der Laufzeit zurückgezahlt werden.

Der Ersatz eines Kredits durch eine Lebensversicherungspolice ist auch eine gute Option zur Wohneigentumsfinanzierung. Bei vielen Kreditinstituten wird auch eine Kreditversicherung als Absicherung akzeptiert. Als Finanzierungsalternative für die Eigentumswohnung ist ein Fremdwährungskredit unbekannt. In dieser Form des Kredits schließt der Debitor ein Kredit in einer Fremdwährung ab.

Diese Art der Finanzierungen kann aber auch zu Kursverlusten führen, wenn sich der Preis nachlässt. Bei der Wohnungsbaufinanzierung ist es in der Regel notwendig, die Offerten der einzelnen Kreditinstitute vor der Kreditaufnahme zu überprüfen.

Mehr zum Thema