E Mail Neu Anmelden

E-Mail Neu abonnieren

Zuerst versuchen Sie, sich mit einer anderen E-Mail-Adresse anzumelden, die Ihrem Konto zugeordnet ist. Verwenden Sie zum Erstellen einer Login-ID eine gültige E-Mail-Adresse, z.B. Anmelden mit Facebook. oder.

Wenn Sie bereits registriert sind, können Sie sich hier einloggen. Sie können die Registrierung jederzeit widerrufen. Jetzt können Sie sich einloggen und das Konto beenden.

Benutzerkonto wechseln

Klicke auf dein Profil-Bild oben auf jeder dieser Seiten. Klicke auf Settings. Suchen Sie Ihre E-Mail-Adresse auf der Registerkarte Allgemeines. Klicke auf Edit. Tragen Sie Ihre neue E-Mail-Adresse, Ihre derzeitige E-Mail-Adresse und Ihr Passwort ein. Klicke auf E-Mail-Adresse ändern. Anmerkung: Wenn Sie die Bearbeitungsoption nicht angezeigt bekommen, haben Sie Ihre E-Mail-Adresse möglicherweise nicht überprüft.

Dann wird neben Ihrer E-Mail-Adresse die Bestätigungs-E-Mail-Adresse eingeblendet. Falls Sie Schwierigkeiten mit der Quittierung haben, überprüfen Sie, ob Sie die E-Mail-Adresse richtig ausfüllen. Auf der Mitgliederseite klicke auf den Name des Team-Mitglieds, dessen E-Mail-Adresse du ändern möchtest. Klicke neben der momentanen E-Mail-Adresse auf Change.

Wenn Sie Ihre neue E-Mail-Addresse angegeben haben, schicken wir Ihnen eine E-Mail an diese Anschrift mit der Aufforderung, diese zu bestätigen.

Anlegen und Verwendung der ID

Ändere dein Kennwort, um dein Konto zu sichern. Füge eine E-Mail-Adresse hinzu, die wiederhergestellt werden soll. Falls Sie Ihr Kennwort oder die Antwort auf Ihre Sicherheitsfrage nicht mehr wissen, können Sie mit Hilfe der E-Mail-Adresse für die Datenwiederherstellung wiederhergestellt werden. Wenn noch nicht erfolgt, können Sie eine zweifache Authentifizierung einrichten, um Ihr Konto weiter zu sichern.

mw-headline" id="Vorteile">Vorteile

Sie können (wenn Sie möchten) eine Öffentliche Seite erstellen, um sich anderen Personen zu präsentieren. Sie können sich in Gesprächen mit einem eigenen Name anstelle einer IP-Adresse anmelden. Sie können unter dem verifizierten Firmennamen, einem namhaften Produkt oder einer namhaften oder einschlägigen Person tätig sein. Jede Änderung, die unter Ihrem Nutzernamen vorgenommen wird, kann von jedermann nachvollzogen werden.

Alle Benutzer-Accounts werden seit dem 21. September 2008 als globales Benutzerkonto (Unified Login oder Single-User-Login) angelegt. D. h. Ihr Username ist bei (fast) allen WLAN-Wikis belegt und ein Account mit Ihrem eigenen Account wird dort angelegt, sobald Sie eine Wikiseite betreten. Bei der Erstellung eines Nutzerkontos darf der Dateiname nirgends auf der Welt vergeben worden sein.

Sie können aber auch überprüfen, in welchen Projekte der vorgesehene Username bereits verwendet wird, bevor Sie über die sulinfo-Seite ein Benutzerkonto einrichten. Die Beamten können den Usernamen verändern, aber mit dem bisherigen Usernamen signierte Beiträge müssen mit großem Aufwand umgeschrieben werden. Denken Sie auf jeden Fall daran, dass andere Sie mit diesem Begriff ansprechen - vielleicht auch bei einem Meeting im wirklichen Leben selbst ("Stammtisch").

Gewisse Usernamen sind nicht erwünscht und haben in der Regel zur Folge, dass der Account nach einer kurzen Zeit gesperrt wird. Nutzernamen mit personenbezogenen Daten wie Anschrift, Schul- oder Telefonnummern. Bezeichnungen, die mit bereits zugewiesenen Usernamen zu verwechseln sind (z.B. Str! ddi bis Stiddi). Anstößige, abfällige, aufrührerische oder stalkerartige Bezeichnungen wie "user.... ärgerlich" oder "user.... ist Scheiße".

Politische Bezeichnungen, vor allem aus dem Nazi-Umfeld. Bezeichnungen, die wie eine IP-Adresse auszusehen haben. Bezeichnungen mit vulgären, gewalttätigen und diskriminierenden Inhalten. Name von anderen lebenden Personen, Stadtnamen (in Zusammenhang mit einem Hinweis auf eine amtliche Funktion), Unternehmen, etc. Daher sind keine passenden Nutzernamen "Angela Merkel", "Stadt Dachau" oder "Deutsche Telekom AG" - es sei denn, Sie sind dazu ermächtigt.

Zudem sollten keine Nutzernamen benutzt werden, die eine amtliche Tätigkeit vermuten lassen (z.B. "Administrator") oder auf andere Weise irreführend sind (z.B. mit der Erweiterung "bot" suggeriert, dass es sich um einen Roboter, d.h. ein Produkt mit Nutzerrechten handelt). Ein bereits vergebener Benutzername kann in der Regel nicht wiederverwendet werden (Ausnahme: Missbrauch von Benutzer-Accounts ohne Bearbeitung, um eine Einzelbenutzeranmeldung zu ermöglichen).

Im Anwenderverzeichnis werden die bereits zugewiesenen Usernamen aufgeführt. Es sollte vor allem ein gesichertes Kennwort ausgewählt werden, das von Dritten nicht leicht zu ermitteln ist. Seit 2007 sind daher keine mit dem Usernamen identischen Kennwörter mehr zulässig; wenn Sie versuchen, ein solches Kennwort zu setzen, gibt das Programm eine Warnmeldung aus.

Falls sich Ihre E-Mail-Adresse ändert, müssen Sie diese auch in Ihren persönlichen Daten eintragen. Falls Sie Ihr Kennwort nicht mehr wissen und Ihnen kein weiteres zugesandt werden kann, ist Ihr Konto nicht mehr verwendbar. Wenn bei der Anmeldung eine Meldung auftritt, dass "technische Probleme" vorliegen, kann dies auf eine gewisse Übereinstimmung mit einem bestehenden Usernamen oder die Benutzung von unzulässigen Zeichenfolgen zurückzuführen sein.

Falls Sie diesen Namen benötigen, schreiben Sie bitte eine e-Mail an info-de@wikimedia.org. Folgende Informationen werden für die Anlage benötigt: der gewünschte Username, der Grund für diesen Usernamen, die E-Mail-Adresse, an die das temporäre Kennwort gesendet werden soll. Das Kennwort wird vom Programm automatisch angelegt und muss bei der ersten Registrierung verändert werden. Bei der Einrichtung des Nutzerkontos ist die Eingabe einer E-Mail-Adresse optional.

Wenn Sie Ihr Kennwort nicht mehr wissen, können Sie sich ein weiteres an die von Ihnen eingegebene E-Mail-Adresse senden. Wenn Sie jedoch eine E-Mail senden, erhält der Adressat seine eigene E-Mail-Adresse. Der Cookie beinhaltet eine Nutzernummer, mit der die Wikisoftware auf dem Webserver die Einstellung der Nutzer getrennt hält. Dazu müssen Sie die Cookie-Funktion aktivieren, sonst kann das WLAN den Nutzer nicht wiedererkennen.

Bei der permanenten Anmeldung auf der Login- und Einstellungs-Seite wird das Kennwort (verschlüsselt) in einem Cookie gespeichert. Wenn Sie diese Funktion nicht aktivieren, müssen Sie sich nach einer bestimmten Zeit der Nichtbenutzung neu anmelden. Natürlich sollten Sie diese Einstellungen nicht auf öffentlich zugänglichen Rechnern verwenden, da sich dann andere Leute unter Ihrem eigenen Vornamen einwählen.

Aber auch die "permanente" Registrierung ist nicht unbegrenzt: Wenn Sie sich nicht manuell abmelden, läuft das Cookie 30 Tage nach der Registrierung ab. Welche Daten aus einer IP-Adresse ermittelt werden können, erfahren Sie z.B., indem Sie das entsprechende Zusatzprogramm auf dieser Website ausführen.

Auch interessant

Mehr zum Thema