Doppelte Haushaltsführung Belege

Budgetverwaltungsbelege duplizieren

Gegen Beweismittel ist es ratsam, durch geeignete Belege vorzugehen, für die Sie keine Belege als Pauschale vorlegen müssen. Das Finanzamt bezweifelt selten, dass Sie ein doppeltes Budget haben. In meiner Steuererklärung habe ich zusätzliche Kosten für das Doppelte. Detaillierte Listen der Heimfahrten dienen als Nachweis.

Nachweis einer doppelten Budgetierung

Guter Tag, in meinem Hauptwohnsitz habe ich meine eigene Ferienwohnung im Elternhaus, am Arbeitsplatz ist es eine sehr kleine Ferienwohnung, da ich sie hauptsächlich während der Arbeitszeit benutze. Die übrigen Anforderungen an ein duales Finanzmanagement sind aus steuerlicher Perspektive erfüllbar. Die Fragen der Heimreise bleiben unbeantwortet, die Rückreise wurde von den Erziehungsberechtigten bestätigt.

Reicht dieses Dokument aus, hat es bereits angemessene Entscheidungen gegeben? Sie müssen in diesem Falle zu diesem Zeitpunkt keine Belege an das Steueramt übergeben. Ab 1.1 2018 besteht lediglich eine Reservierungspflicht für Dokumente. Sie müssen daher nur auf Verlangen die notwendigen Unterlagen an das Steueramt senden. Die Anerkennung der geplanten Reisen zur doppelten Finanzverwaltung durch das Fiskus ist eine Einzelfallprüfung.

Deshalb akzeptiert das Steueramt die geplanten Ausgaben prinzipiell auch ohne Zustimmung Ihrer Vorfahren. Vorraussetzung ist jedoch, dass diesbezüglich keine Gegensätze entstehen, z.B. dass das Steueramt bei der Prüfung der Steuererklärung Dokumente wie Tankbelege oder Reisekostenabrechnungen findet, nach denen sie die Heimreise nicht antreten.

Daher ist es immer eine gute Idee, Ihr Auto am Standort Ihres Haupthauses zu tanken und den Tankbeleg aufzubewahren. Falls Ihre Erziehungsberechtigten die Heimreise bestätigt haben, genügt diese Bestätigung in der Regel nur für die Anrechnung der Reisekosten, sofern, wie oben beschrieben, keine Widersprüchlichkeiten ersichtlich sind. Hoffentlich habe ich Ihre Frage detailliert geklärt und bin bereit, Ihre Frage zu beantworten.

Doppeltes Budgetmanagement: So gehen die Steuerbehörden vor

Allerdings prüft die Finanzverwaltung zunehmend, ob alle Voraussetzungen für eine doppelte Budgetierung gegeben sind. Zuerst einmal stellen sie in Frage, ob es überhaupt eine doppelte Haushaltsführung gibt. "Berufspendler müssen beweisen, dass ihr Wohnort nach wie vor der Mittelpunkt ihres Lebens ist", unterstreicht Stefan Rattay, Steuerexperte der WWS in Aachen. Wenn der Hauptverwandte in der Wohnung lebt, kennt das Steueramt in der Regel die doppelte Haushaltsführung ohne Probleme.

Für verheiratete Personen gibt sich das Steueramt mit jährlich sechs Familienheimreisen zufrieden. Quittungen: Bei Ehepaaren muss der Ehepartner in der ersten Wohnung leben und darf auf keinen Fall in die zweite Wohnung am Arbeitsplatz umziehen. Sämtliche steuerlichen Vorteile der Doppelbudgetierung gehen verloren. Er muss zweifellos beweisen, dass er dort seinen eigenen Haushalt hat.

Hinzu kommt, dass alleinstehende Personen nach dem geltenden Reisekostengesetz mehr als zehn vom Hundert zu den Ausgaben für die monatliche Haushaltsführung beitragen müssen. Abzugsfähig sind die Ausgaben bis zu einer Höhe von 1000 EUR pro Kalendermonat, seit Beginn des Jahres 2014 können nur noch Übernachtungskosten bis zu einer Höhe von 1000 EUR pro Kalendermonat abgezogen werden. Für Hotelübernachtungen oder Gästehäuser übernimmt das Steueramt nur die Übernachtungskosten, nicht aber das Frühstuck.

"Unterbringungskosten von bis zu zwölftausend Euros pro Jahr können abgezogen werden", sagt Rattay. "Neben den Übernachtungskosten können die Erwerbstätigen in den ersten drei Lebensmonaten auch zusätzliche Verpflegungskosten einfordern. Bei An- und Abreise und bei einer Abwesenheitszeit am Hauptwohnsitz von mehr als acht Arbeitsstunden können die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer einen Anspruch von zwölf und bei einer Abwesenheitszeit von mehr als 24 Arbeitsstunden auch von 24 ? haben.

Firmen können sich an den Ausgaben beteiligenFirmen können ihren Angestellten auch die Unterbringungskosten der Doppelhaushaltsführung steuer- und sozialversicherungsfrei auszahlen. Der Lohn kann um bis zu 1000 EUR pro Monat erhöht werden. "Die Mitarbeiter der Betriebe sollten sich von den Arbeitgebern die Einhaltung der Anforderungen für eine doppelte Budgetierung bescheinigen lassen", empfiehlt der Steuerexperte aus Aachen.

Wird die doppelte Haushaltsführung vom Steueramt entgegen der Bescheinigung des Mitarbeiters nicht anerkannt, darf der Auftraggeber nicht auf Zuzahlungen setzen und den Mitarbeiter in die Verpflichtung einbeziehen.

Mehr zum Thema