Der Lohn

Die Löhne

Löhne im engeren Sinne sind definiert als das Entgelt, das eine Person erhält, die ihre Arbeit anderen Unternehmen zur Verfügung stellt. Das ist also auch nicht die Belohnung, die Frucht, die ich meine. Mit ETL entfällt die zeitaufwändige Lohnabrechnung. Rundfahrt in Courtelary "Der Lohn der Schüss". Die Chefin hat das Gehalt nicht pünktlich bezahlt.

mw-headline" id="Einzelnachweise">Einzelnachweise="mw-editsection-bracket">[Bearbeiten> | | | >>/span>Quellcode]>

Belohnt wird ein Naturpark in der Niedersachsengemeinde Barum und der Kreisstadt Bad Bevensen in der Kreisgemeinde Königstein. Der Naturpark Bad Bevensen ist ein Naturpark nördlich von Bad Bevensen. In dem Naturreservat "Lohn", das seiner naturnahen Erschließung unterworfen ist, gibt es im südlichen Teil des Naturschutzgebiets ein Amphibienwasser mit einem flachen Strand und einem weiten Flöz aus Seggen und Binsengrau, das unter anderem Schopfmolch und springendem Frosch einen Platz gibt.

Mitten im Naturschutzgebiet liegt eine wilde Wiese. Zuständiges unteres Naturschutzamt ist der Kreis Uelzen. Profil des Naturwalds Lohn, Datenbank der Naturwaldreservate in Deutschland, BAG.

Entlohnung

1 ]"Die Gehälter der Arbeitnehmer sind kaum mehr als Almosen"[4][1] "Natürlich hatte ich nichts dagegen, und so zahlte ich die restliche Lohnhälfte an die Firma Kourou, Sékou und Kourou und gab jedem einen Aufschlag...."[5][2] Und was war der Lohn für all seine Bemühungen? 1] Wikipedia-Artikel "Lohn"[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Dt.

Leipziger 1854-1961 "Lohn"[1, 2] Digitale Wörterbücher der englischen Sprachversion "Lohn"[1] canoo.net "Lohn"[1, 2] Das kostenlose Lexikon "Lohn"[1, 2] Duden im Internet "Lohn"[1] wissen.de zum Nachschlagen: Lexikon "Lohn"[*] Unilab: Wörterbücher "Lohn":

Die Löhne

Löhne im eigentlichen Sinn sind die Löhne, die eine Person erhalten hat, die ihre Arbeitskräfte anderen Unternehmen zur Verfuegung stellen kann. In einem weiteren Sinn kann die Entlohnung für ökonomisch selbständiges Arbeiten aber auch als Lohn begriffen werden. Hierbei denke man an die Honorierung persönlicher Leistungen in Gestalt von Honoraren, Anwaltshonoraren, vor allem aber an den so genannten Unternehmertarif, also die Honorierung der unternehmerischen Tätigkeit im eigenen Unternehmen.

Es besteht kein Zweifel, dass unternehmerische Löhne auch ein Lohn sind; aber im Gegensatz zu Löhnen im eigentlichen Sinn, der Vergütung für ökonomisch abhängige Arbeiten, lassen sich unternehmerische Löhne kaum "marktgerecht", d.h. durch die Kombination von Angebot und Nachfrage, ausdrücken. Deshalb werden wir uns vorerst darauf beschraenken, nur Löhne im engen Sinn zu betrachten.

Die Löhne werden in der heutigen Wirtschaft regelmässig in bar ausgezahlt (Geldlohn); nur in der Agrarwirtschaft beispielsweise bestehen die Löhne oft zu einem grossen Teil aus Sachleistungen, z.B. in der Wohnform und in der Art von Abgeordneten (Sachlohn). Eine weitere Unterscheidung muss zwischen Nominal- und Effektivlohn getroffen werden; der Effektivlohn repräsentiert die Warenmenge, die der Arbeitnehmer mit dem als Lohn erhaltenen Betrag erwirtschaften kann.

Auch interessant

Mehr zum Thema