Darlehen Umschulden

Umterminierung von Darlehen

Insbesondere Bankkunden nutzen häufig eine Prolongation am Ende der Laufzeit eines Darlehens. Oft ist es ratsam, bestehende Ratenkredite, größere Kredite oder Hypotheken umzuplanen. Ist ein Darlehen an der Finanzierung beteiligt (z.B. wenn die Zinsbindung Ihres aktuellen Darlehens in absehbarer Zeit endet, kann sich eine Umschuldung bereits lohnen.

Folgefinanzierung, Umschuldung oder Forward

Folgefinanzierung, Umschuldungen oder Forward-Darlehen? Die Laufzeit des Immobiliendarlehens ist noch lange nicht abgelaufen - könnte man meinen. Folgefinanzierung, Umschuldungen oder Vorfinanzierungen? Insbesondere Bankenkunden verwenden oft eine Rollover am Ende der Laufzeit eines Kredits. Zu diesem Zweck sollte das Finanzinstitut den Käufer über die neuen Bedingungen - insbesondere den zu diesem Zeitpunkt gültigen Zinssatz - mindestens drei Monaten vor Ablauf der Zinsbindungsfrist informieren.

Wenn es keine Folgefinanzierung gibt, ist es sinnvoll, eine neue nachzufragen. Bei diesem Finanzinstitut wird ein neues Darlehen aufgenommen und das bestehende durch das Darlehen ersetzt. Selbst bei kleinen Zinsdifferenzen gewannen die Besitzer das Kapital wieder ein. Jeder, der davon überzeugt ist, dass die Zinssätze bis zum Ende der Kreditlaufzeit wieder ansteigen werden, sollte mit seiner Hausbank über ein so genanntes Forward-Darlehen reden.

Die Kredite können mehrere Jahre vor ihrer Inanspruchnahme aufgenommen werden. Dies heißt: Der Konsument stellt die gute Marktlage sicher, lange bevor er das nötige Kapital benötigt. Der Vorteil liegt auf der Hand: gute Bedingungen, Planbarkeit, keine mögliche Vorauszahlung für das bestehende Darlehen, vergleichsweise niedrige Anschaffungskosten. Das Fazit: Wenn die Zinssätze wider die Erwartungen fallen, ist der Käufer an die Übereinkunft geknüpft.

So können Sie jetzt Darlehen umplanen -

Ein kluger Schritt für Sie: Wenn sich Ihre Hausbank beteiligt, sollten Sie jetzt Ihre Schulden in ein langfristiges Darlehen (vorzugsweise einen festen Zinssatz von 15 Jahren) umwandeln, um die tiefen Zinssätze auf Dauer zu erhalten. Die Entschädigung an die Hausbank kann abzugsfähig sein: Sie kann abzugsfähig sein: - Die Kosten werden nicht erstattet: Zahlt man den höherverzinslichen Kredit an die Hausbank zurück und nimmt einen niedrigverzinslichen auf, wird die Hausbank beschädigt.

Hierfür erhebt die Hausbank eine "Vorfälligkeitsentschädigung". Sie können diese direkt als einkommensbezogene Ausgaben oder Geschäftsausgaben einfordern. Anmerkung: Sie haben nur dann einen rechtlichen Anspruch auf frühzeitige Tilgung eines Kredits, wenn die Liegenschaft verkauft wird. Ein Umschuldungsplan ist eine Frage der Verhandlung. Häufig ist die Hausbank jedoch gewillt, gute Geschäftsbeziehungen mit solchen umzuschulden.

Mehr zum Thema