Bildungsurlaub Bezahlter Urlaub

Stipendium Bezahlter Urlaub

ihr Arbeitsamt hat Anspruch auf bezahlten Bildungsurlaub. Dies gilt auch für den Bildungsurlaub der Mitarbeiter. Erziehungsurlaub ist eine wirklich gute Sache! ist unbekannt, das Recht auf bezahlten Urlaub politisch oder beruflich fortzusetzen und. geprüft GAV ausdrücklich das Recht auf bezahlten Urlaub.

Stipendium für berufsbegleitende Studien (Fernstudien)

Sind Sie in Bayern oder Sachsen tätig? Da haben Sie unglücklicherweise kein Glück, denn diese beiden Bundesstaaten sind die Einzige, die keinen gesetzlich verankerten Bildungsurlaub haben. Auch in allen anderen Ländern können Beschäftigte und Praktikanten in der Privatwirtschaft und im Öffentlichen Sektor in der Regel Bildungsurlaub in Anspruch nehmen. Die Beantragung von Bildungsurlaub richtet sich nicht nach dem Wohnort, sondern nach dem eingetragenen Firmensitz des Arbeitsgebers.

Dann haben Sie einen Rechtsanspruch auf Bildungsurlaub, obwohl die rechtliche Situation an Ihrem Wohnsitz ganz anders ist. In der Regel haben Sie fünf Tage Bildungsurlaub pro Jahr. Es gibt eine große Wahl, mit welcher Ausbildung sie ihren Bildungsurlaub ausfüllen wollen. In Dutzenden von bizarren Weiterbildungskursen kann man sich für Bildungsurlaub/ -freistellung bewerben, aber für akademische Fernstudiengänge wird es bedauerlicherweise umständlich.

Man muss sich auch hier mit den Anforderungen der Länder auseinandersetzen und hat bisweilen Pech, dass ein Teilzeitstudium nicht anerkennt wird. Das Fernstudium des ZFH ist vor allem in Berlin, Rheinland-Pfalz und im Saarland bekannt. In fast allen Ländern hat die Hochschule für Öffentliche Verwaltung und Recht der Steinbeis-Hochschule Berlin für ihre Studienangebote Auszeichnungen bekommen.

Bei der GGS Heilbronn können in Baden-Württemberg tätige Studenten Bildungsurlaub nehmen. Meistens kann man Bildungsurlaub nur für persönliche Veranstaltungen und nicht für das Eigenstudium zu Haus buchen. Beispielsweise in Berlin steht: "Selbstlernen im Inland, wie die Vorbereitung auf Prüfungen oder das Verfassen von Diplomarbeiten, ist nicht erkennbar" und deshalb gibt es dafür keine Ausnahme.

Der Wortlaut in Hessen lautet: "Auch Meisterklassen, Praktikumsplätze, Prüfungsvorbereitungen und Examen sowie ganze Lehrveranstaltungen werden nicht als Bildungsurlaub angerechnet. Berufsbegleitende Studienabschnitte können nur dann als Bildungsurlaub angerechnet werden (sofern sie die Voraussetzungen für die Anerkennung der Fortbildung nach dem HbAUG erfüllen), wenn sie allen Menschen offen sind - auch denen, die sich nicht für den entsprechenden Studiengang interessieren.

Wie kann man also trotz dieser Erziehungsgesetze der Länder Bildungsurlaub oder -befreiung bekommen? Außerdem sollten Sie mit der Universität reden und einen Zulassungsantrag bei der zuständigen Behörde des Bundeslandes einreichen. Auch für den Auftraggeber ist die so genannte "Mindestleistung" entscheidend: Wenn auch das Unternehmen vom Nutzen Ihrer Fortbildung lebt, haben Sie gute Gründe in der Hand und die Chance ist um so höher, dass Sie manchmal eine bezahlte (oder, wenn nötig, unbezahlte) Beurlaubung bekommen, die kein Bildungskarenz ist.

Ob dies in der Praxis mit dem Fernstudienurlaub funktioniert hat oder für welche Länder die Universität Anerkennung findet, kann die Studienberatung sehr gut nachweisen.

Auch interessant

Mehr zum Thema