Altersvorsorge Selbstständiger

Die Altersvorsorge für Selbständige

Danach sind Kunden bestimmter Selbständigerwerbender verpflichtet, einen Beitrag zur Rentenversicherung zu leisten. Es stimmt, dass Selbständige dort bereits Einlagen tätigen können. Wie sich Selbständige weltweit auf den Ruhestand vorbereiten. von Andreas Toller. Altersvorsorge für Selbständige ist ein Problem.

Hinweise für Selbständige und Unternehmer, die über ihre Altersvorsorge von Rürup bis zum Erwerb von Immobilien nachdenken sowie Informationen zum Pfändungsschutz für ihre Altersvorsorge.

Kunden sollen Selbständige mit Altersvorsorge ablösen.

Immer wieder wird die Verpflichtung zur Altersvorsorge für Selbständige diskutiert. Nun gibt es einen neuen Antrag, in dem auch die Kunden verpflichtet werden. Damit soll sichergestellt werden, dass alle Selbständigen über das Grundeinkommen hinaus versorgt werden. Danach muss der Selbständige zwischen der obligatorischen Altersvorsorge und der Rürup-Rente wählen.

Gerade Einzelunternehmer haben oft keine ausreichenden Altersvorsorgemöglichkeiten. Sie sollen vor allem ein neuartiges Altersvorsorgekonzept durchsetzen. Der Gedanke: Wenn sie überwiegend oder exklusiv für ein einziges Versicherungsunternehmen tätig sind, könnte der Kunde in Zukunft die halbe Höhe der Beiträge zur Pensionsversicherung zahlen, während die andere Seite von den Selbständigen getragen wird. Die Selbständigen würden dabei ebenso wie die Beschäftigten betrachtet, für die eine gleichberechtigte Rentenfinanzierung an der Tagesordnung ist.

Vorsorge für alle Selbständigen bald obligatorisch? Grundsätzlich sollten alle Selbständigen eine finanzielle Vorsorge für das hohe Lebensalter treffen. Jeder, der nicht bereits jetzt auf freiwilliger Basis in der beruflichen Vorsorge oder in der beruflichen Vorsorge versichert ist, muss sich daher zwischen dem Beitritt zur Pensionskasse oder zur Privatversicherung für eine Rürup-Rente entschließen.

Hinweis: Mit der Rürup-Rente können Interessenten klassische Spareinlagen mit garantierter Verzinsung oder mit Hilfe von Geldern tätigen. Eine Vergleichsrechnung für die Rürup-Rente zum Beispiel verdeutlicht, wie hoch die Privatrente ist. Jetzt den Lebensabend mit der passenden Altersvorsorge absichern. Bereits seit einigen Jahren wird eine Pensionsverpflichtung für Selbständige erörtert. Die bisherige Vorgehensweise, die von den Kölner Sozial- und Arbeitsrechtsanwälten Dr. med. Ulrich Preis und Dr. med. Felipe Temming ausgeht, ist auf eine elementare Pflichtvorsorge begrenzt, die eine Altersrente oberhalb der Grundversicherung sicherstellt.

Damit werden Selbständige, freie Mitarbeiter, Staatsbeamte und Parlamentarier in die staatliche Altersvorsorge integriert. Da viele Selbständige keine Vorkehrungen treffen, könnte sich die neue Bundesregierung schon bald nach der Wahl mit diesem Problem befassen. Ebenfalls mit gesetzlich vorgeschriebenem Krankenversicherungsschutz für Selbständige? Veränderungsbedarf besteht nicht nur bei der staatlichen Altersvorsorge für Selbständige.

Derzeit wird von der Berliner Senatsverwaltung vorgeschlagen, den Mindestbetrag für die gesetzliche Krankenkasse zu senken. Die Monatszahlung von 342 EUR können sich viele kleine Selbständige nicht leisten und bekommen dadurch nur dringende ärztliche Hilfe. Wie bei den Mitarbeitern ist ein Wechsel in die Privatkrankenversicherung nur ab einem Gehalt oberhalb der Pflichtversicherungsgrenze möglich (ab 2017: 57.600 EUR pro Jahr).

Auch interessant

Mehr zum Thema