Abfindungsberechnung

Entschädigungsberechnung

Der Sozialplan - die Berechnung der Abfindung basiert auf dem durchschnittlichen Gehalt. Welche Überreste der Siedlung gibt es noch? Abgangsentschädigung bei Kündigung - Berechnung der Abgangsentschädigung - Steuer auf Abgangsentschädigung! Bei Arbeitsverträgen wird die Vergütung in der Regel nach der Formel berechnet, dass ein halbes Monatsgehalt pro Beschäftigungsjahr zu zahlen ist. Viele übersetzte Beispielsätze mit "Abfindungsberechnung" - Englisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für englische Übersetzungen.

Kalkulation, Betrag und Abgaben nach dem Arbeitsgesetz

Im Falle der Entlassung aus dem Arbeitsverhältnis hat der Mitarbeiter unter gewissen Bedingungen Anrecht auf eine Abgangsentschädigung von seinem Vorgesetzten. Dieses Recht auf Entlohnung ist im Arbeitsgesetz eindeutig geregelt und im Kündigungsschutzrecht verankert. Grundsätzlich ist sie in zwei unterschiedliche Grundvoraussetzungen untergliedert. Einerseits nach §1a des Kündigungsschutzes aus betrieblichen Gründen, andererseits nach 9 des Kündigungsschutzes bei einer gerichtlichen Trennung des Angestellten.

Bei betriebsbedingter Entlassung hat der Mitarbeiter die Auswahl zwischen einer Abgangsentschädigung oder einer Kündigungsklage. Zur Inanspruchnahme dieser Möglichkeiten muss der Unternehmer im Entlassungsschreiben explizit darauf verweisen, dass die Entlassung aus betrieblichen Gründen erfolgt und dass der Mitarbeiter Schadensersatz verlangen kann, wenn er die 3-wöchige Inkassofrist für die Entlassungsklage abläuft.

Ist die Entlassung nach Auffassung des Arbeitsgerichts gesellschaftlich nicht gerechtfertigt, steht ein Entschädigungsanspruch zu. Ansprüche können auch erhoben werden, wenn das Arbeitsverhältnis gerichtlich gekündigt wird, weil die Fortführung nicht zumutbar oder dem Geschäftszweck nicht förderlich ist. Es ist jedoch auch möglich, wenn innerhalb von drei Monaten nach Eingang der Entlassung der Mitarbeiter eine Kündigungsklage eingereicht wird.

Der Betrag kann bis zu zwölf Monate sein. Allerdings gibt es einige Ausnahmeregelungen für die älteren Arbeitskräfte. Es kann aber auch bis zu 15 Monate Gehalt sein, wenn der Mitarbeiter 50 Jahre oder mehr ist und in diesem Unternehmen seit 15 Jahren mitarbeitet. Wenn Sie 55 Jahre alt sind und seit mehr als 20 Jahren im Unternehmen sind, können Sie eine Abgangsentschädigung von 18 Monaten erhalten.

Abgangsentschädigungen sind bis zu einem gewissen Umfang freigestellt. Darüber hinaus gibt es Ausnahmeregelungen für Mitarbeiter über 50 und über 55 Jahre. Übersteigt der Leistungsanspruch diese Zulagen, ist eine Abgabe nach dem Einkommensteuergesetz (5. Verordnung) zu zahlen. Bei einer fristlosen Kündigung des Beschäftigungsverhältnisses und dem Recht auf eine Abgangsentschädigung wird der Leistungsanspruch wegen Kündigung des Beschäftigungsverhältnisses ausgesetzt.

Auch interessant

Mehr zum Thema